05.04.2017, 14:23 Uhr

Floorball-Verein feiert Jubiläum

Peter Egg gründete den Verein mit einem Freund.

Hot Shots, der Innsbrucker Floorball-Verein, schießt seit 2007 auf die Tore.

INNSBRUCK. Floorball ist quasi trockengelegtes Eishockey, welches in der Halle mit Turnschuhen, einem Schläger und gelöcherten Plastikbällen – die bis zu 240 km/h erreichen können – gespielt wird. In Innsbruck feiert der langjährige Floorball-Verein "Hot Shots" nun sein Jubiläum. Obmann Peter Egg: "Wir sind stolz, dass wir es als Randsportart so weit geschafft haben." Momentan hat der Verein 100 Mitglieder, aus 17 Ländern und beim Spiel auch sehr viel Spaß. Das ist das Wichtigste für Egg: Der Zusammenhalt unter den Mitgliedern. Es soll nämlich nicht nur darum gehen, sich richtig auszupowern, die Mitglieder sollen auch das Gefühl haben, wo hinzugehören. Damen, Jugendliche, Senioren – quer durch alle Altersklassen treffen sich die Sportbegeisterten in ihrer Homebase, in der Turnhalle der NMS Hötting West. Montag-, Mittwoch- und Donnerstagabend wird trainiert. Die Spieler machen das nicht nur als Hobby, sie nehmen teilweise auch an internationalen Wettkämpfen teil. "Bei Floorball ist das schöne – besonders bei den Damen –, dass man sehr schnell sehr weit kommen kann", so der Obmann über die sportlichen Möglichkeiten. Auch mit den Schulen wird eng zusammengearbeitet, um der Sportart weitere Bekanntheit zu verschaffen.


Mondlicht-Turnier

Zum 10-Jahres-Jubiläum hat sich der Verein so einiges einfallen lassen: Im Juni soll ein "Moonlight-Turnier" am Dach des EKZ west steigen. Außerdem gibt es Taschen und T-Shirts mit dem "Hot Shots"-Logo – einem "Feuerball" – zu kaufen. Auf der Suche ist der Verein noch nach Sponsoren: Um Floorball bei Festen oder anderen öffentlichen Veranstaltungen spielen zu können, braucht es einen mobilen Belag. "Den könnten wir zum Beispiel am Landhausplatz aufstellen, wo man dann die Sportart ausprobieren könnte." Mehr Infos finden Sie unter www.hotshotsinnsbruck.blogspot.co.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.