10.09.2014, 13:18 Uhr

"Für Ältere gibt es nix"

LA Andrea Haselwanter-Schneider beim Besuch einer HTL: "Auch über 15-Jährige sollen Schulstarthilfe bekommen!"

Liste Fritz fordert Ausdehnung der Schulstarthilfe und mehr Budget für diese Unterstützung.

145,35 Euro Schulstarthilfe pro schulpflichtigem Kind im Alter von sechs bis 15 Jahren – diese Landesförderung können Eltern noch bis zum 30. September 2014 beantragen. „Mit dem Beginn des neuen Schuljahres kommt auf Familien und Alleinerziehende meist eine große finanzielle Belastung zu. Neben Schulheften müssen Buntstifte, Zirkel und andere Schulsachen gekauft werden“, betont LRin Beate Palfrader.


Budget rückläufig

Den sozialen Nutzen dieser Förderung des Landes stellt auch die Liste Fritz nicht in Abrede. Allerdings geht die Maßnahme für LA Andrea Haselwanter-Schneider zu wenig weit. "Wir sind überzeugt, dass die Altersbegrenzung mit 15 Jahren veraltet ist und es an der Zeit ist, diese Grenze nach oben zu öffnen. Alle Eltern wissen, dass sie gerade für ältere Kinder größere Ausgaben haben, für Schulmaterialien, für spezielle Schulkleidung (etwa in einer HTL-Werkstätte oder einem Labor), für Schulfahrten oder Exkursionen, oft auch für ein Internat", betont die Klubchefin.
Sie verweist darauf, dass ÖVP und Grüne den Betrag für die Schulstarthilfe im Landesbudget 2014 sogar gekürzt haben. "Die Schulstarthilfe ist ohnehin nur ein kleiner Beitrag, um die Ausgaben für Schulkinder etwas zu dämpfen", betont Haselwanter-Schneider und fordert, das Budget zu erhöhen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.