21.08.2014, 14:20 Uhr

"Glück" als Schulfach?

Möge das Glück mit dir sein.
Das Fach "Glück" soll unsere Schulen erobern!
Was wie eine Utopie klingt, aber unser aller Herzen höher schlagen lässt, ist seit 2007 in Deutschland bereits Realität. 2009 wagte die Steiermark das Pilotprojekt im Schulversuch. Inzwischen sind es bereit 96 Schulen, in denen "Glück" unterrichtet wird, 17 davon wurden am 30.09.2014 als "Glücksschulen" mit Zielsetzung einer ganzheitlichen Gesundheitsförderung und der Förderung von sozial-emotionaler Kompetenzen zertifiziert.

Das Königreich Bhutan hat uns etwas voraus

Das unabhängige Königreich Bhutan in Südasien hat sich dem "Bruttonationalglück" verschrieben. Der Ausdruck wurde 1979 von Jigme Singye Wangchuck, dem damaligen König von Bhutan geprägt. Bhutan hat zu diesem Zweck eigens eine Staatskommission für die Förderung von Bruttonationalglück eingesetzt.

Nun, wie wäre es mit Tirol?
Ich bin dafür, für beides, aber fangen wir zunächst einmal mit dem Unterricht an! Machen wir uns auf die Suche nach dem Glück! Der erste Lehrgang für Pädagogen, die das Fach künftig unterrichten sollen, startet am 24. Oktober. Und das Kinderbuch "Prinzessin Sophia sucht das Glück" ist auf der Leseliste vertreten. Nähere Informationen zum Lehrgang finden sich auf der Homepage der Sinnstifter. Ich wünsche für den Start: "Viel Glück!"

Was macht denn nun eigentlich glücklich?
Ganz aktuell ein Beitrag in Tirol heute am 26.08.2014.

Wir hätten da schon ein paar Vorschläge ...
Und was sagt Prinzessin Sophia dazu?

Wer glücklich ist, lebt länger!
Der Bericht auf Tirol TV vom 28.08.2014 sei allen ans Herz gelegt.

Zur Autorin - Sonja Gapp

Zum Kinderbuch - "Prinzessin Sophia sucht das Glück"


1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.