27.11.2017, 12:23 Uhr

Innovationen des Tiroler Rettungsdienstes ausgezeichnet

Der Rettungsdienst Tirol wurde für das Projekt Intubationsassistenz mit Geräteunterlage mit dem Oldenburger Preis für Qualität im Rettungsdienst prämiert. v.l. David Holzer (RK-Akademie Tirol), Frank Flake (Oldenburger Notfallsymposium) und Armin Laiminger (RK-Akademie Tirol) mit bei der Übergabe des Preises in Oldenburg. (Foto: Andreas Laiminger)

Die Entwicklung einer einheitliche Übergabe-Checkliste soll den PatientInnen in Tirol dazu verhelfen, das gesundheitliches Risiko auf dem Weg ins Krankenhaus zu verringern. Der Rettungsdienst (RD) wurde unter anderem für diese Innovation in Sachen PatientInnensicherheit und Qualität der Gesundheitseinrichtung in Tirol ausgezeichnet.

TIROL. Das sogenannte "ABS-Briefing" ermöglicht den Rettungsdiensten anhand einer einheitlichen Checkliste, seine PatientInnen auf dem Weg ins Krankenhaus mit einem geringeren Risikofaktor zu transportieren beziehungsweise in der Ambulanz des Krankenhauses abzugeben. 

ABS? Was ist das?

ABS steht für A: Aufnahmeinformation, B: Begleitinformation und S: Sozialanamnese. Diese Informationen sollen bei der Aufnahme in der Klinik übergeben werden, so dass es zu keinen Fehlern in der Kommunikation kommt. 

Die Österreichische Plattform Patientensicherheit zeichnete das Tiroler Projekt nun mit dem "Austrian Patient Safety Award" aus. Zum Erfolg des Projekts verhalf demnach vor allem die Zusammenarbeit eines Expertenteams aus Pflege und Rettungsdienst. 

Preis für "Intubationsassistenz mit Geräteunterlage"

Neben dem "Austrian Patient Safety Award" wurde der Innovation des "Intubationsassistenz mit Geräteunterlage" ein Preis verliehen. Hier geht es um eine Geräteunterlage, die die Intubation des Patienten deutlich vereinfacht. Die benötigten Materialen für eine Intubation sind auf der Unteralge abgebildet und es wird verdeutlicht, wie die Geräte richtig positioniert werden. Somit wird die Handlungssicherheit verbessert und die Möglichkeiten einer erfolgreichen Intubation vervielfacht. 

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
ABS-Briefing: Patientenübergabe ohne Risiken
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.