09.02.2017, 20:21 Uhr

Jetzt haben alle in Sidi sauberes Trinkwasser

Schon im Jänner 2015 konnte im Rahmen des nunmehr zehnjährigen Entwicklungsprojektes ELEVES POUR ELEVES ein Brunnen in kleinen Ort Sidi in Burkina Faso gegraben werden.

Dieser versorgt seither die örtliche Geburtenstation mit sauberem Trinkwasser. Finanziert wurde er mit Spendengeldern und dem Reinerlös des Maturaballs 2014 der HAK/HAS Hall in Tirol.
Zwei Jahre später wurde Mag. Erwin Schreckensperger, der Kopf der des Projekts, erneut aktiv.
Da der erste Brunnen überlastet war, organisierte er von der ÖJAB (Österreichische JungArbeiterBewegung) die nötigen Mittel für eine Erweiterung. So konnte am 28. Jänner 2017 ein zweiter Brunnen, der von einer Firma vor Ort und mit Unterstützung der Bevölkerung errichtet wurde, in Betrieb gehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.