10.10.2014, 16:02 Uhr

KOMMENTAR: "Einmal im Jahr ist noch kein Konzept"

KOMMENTAR von Stephan Gstraunthaler sgstraunthaler@bezirksblaetter.com
Die heurige Shoppingnight war ein voller Erfolg. 10.000ende Besucher kamen wieder zum Nachteinkauf in die Landeshauptstadt und ließen sich vom bunten Rahmenprogramm verzaubern. Doch während sich Stadtmarketing und Innenstadtkaufleute brav gegenseitig auf die Schulter klopfen, fragt sich der unbedarfte Beobachter: Warum geht's nicht immer so? Klar, rein rechtlich ist ein Offenhalten bis 22.00 Uhr (noch) nicht regelmäßig möglich. Doch was hält die Kaufmannschaft, den Tourismusverband und das Stadtmarketing davon ab, die Innenstadt attraktiver zu machen? Kapazunder wie René Benko fordern dies seit Jahren, scheitern jedoch regelmäßig an bürokratischen Hürden und persönlichen Animositäten. Innsbruck als Einkaufsmetropole der Alpen hätte Potential. Konsequent verfolgt wurde diese Vision bislang aber noch von niemandem.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.