07.02.2018, 11:53 Uhr

MCI wirkt bei Produktentwicklung für Weltmarke Develey mit

Das renommierte Feinkostenunternehmen Develey nutzt das analytische Know-how der MCI-Forscher/innen im Bereich Lebensmitteltechnologie. (Foto: © MCI)

Der Bereich der Lebensmitteltechnologie des Management Center Innsbrucks wird an der Produktentwicklung für die Weltmarke Develey mitwirken. Grund für die Zusammenarbeit: die vielfältigen Möglichkeiten des MCI erfüllen die Bedürfnisse und Anforderungen von Develey. Die Kooperation soll sich vor allem um Analyse und die Weiterentwicklung von Rezepturen drehen.

TIROL. Mit dem analytischen Know-how der MCI-ForscherInnen und den fachlichen Kenntnissen konnte das Institut die Weltmarke Develey von einer Zusammenarbeit überzeugen. Doch auch das MCI wird profitieren. Die Arbeit an "echten" Produkten und Produktionsprozessen in einem führenden europäischen Unternehmen, ist eine tolle Chance und eine einzigartige Möglichkeit Erfahrung zu sammeln. 

Develey: Tradition und Innovation

Develey selbst ist seit mehr als 170 Jahren im Geschäft und setzt auf Innovation, Wachstum wie auch auf Tradition. In Österreich ist das Unternehmen durch die Traditionsmarke Mautner Markhof bekannt. 
Die Zusammenarbeit ermöglicht den Studierenden des MCI, sich ein fundiertes Know-how über Lebensmittel und Ernährung, Herstellungstechniken und -prozesse sowie über die Auswirkung von Lebensmitteln anzueignen. 
Vor allem MCI-Studiengangsleiterin Katrin Bach ist über die Zusammenarbeit sehr erfreut: „Unsere Studierenden können ihr theoretisches Wissen direkt in der Praxis anwenden und lernen darüber hinaus ein hochinteressantes mittelständisches Industrieunternehmen praktisch direkt vor ihrer Haustür kennen.“

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at: 
MCI: Verleihung des Teaching Award 2017
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.