30.01.2018, 11:51 Uhr

Mehr Elternvereine für Tirol

Amtsführende Präsidentin des Landesschulrates für Tirol und Bildungslandesrätin, Dr. Beate Palfrader, und der Landesobfrau des Landeselternverbandes Tirol, Dr. Sandra Ballner, zum Thema "Jeder Schule einen Elternverein!". (Foto: Landesschulrat für Tirol)

Die Zusammenarbeit von Lehrpersonen, SchülerInnen und Eltern ist für ein erfolgreiches Schulleben essentiell. Vor allem die Elternvertreterinnen - und vertreter in den Elternvereinen spielen eine wichtige Rolle. Sie vertreten die Interessen der Elternschaft gegenüber den Schulbehörden. Diese Schulpartnerschaft soll nun intensiviert werden, wenn es nach Dr. Sandra Ballner, Landesobfrau des Landeselternverbandes Tirol geht.

TIROL. Die Zahl der Elternvereine in Tirol soll steigen, das ist zumindest das Ziel der "VISION 2020 - Jeder Schule einen Elternverein!". Stärke Elternverbände könnten auch besser die Wünsche der Eltern vorbringen, sowie die Sorgen und Änderungsvorschläge gegenüber der Bundesregierung. 
In vielen Tiroler Schulen gibt es noch keinen Elternverein, bis 2020 soll sich dies nun ändern.  Verstärkt wird nun an Schulen herangetreten, bei der Gründung eines Elternvereins aktiv mitzuwirken. Unterstützend wirkt hier der Landeselternverband.
Auch Dr. Beate Palfrader, Amtsführende Präsidentin des Landesschulrates und Bildungslandesrätin ist von der "VISION 2020" überzeugt: "Ich unterstütze nachdrücklich das Anliegen des Landeselternverbandes zur Schaffung von mehr Elternvereinen in Tirol."

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Elternverein NMS Axams gegründet
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.