29.01.2018, 16:09 Uhr

Mit SPAR um nur 4 Euro in den Alpenzoo Innsbruck

Mit SPAR-Gutscheinen um nur 4 Euro in den Alpenzoo Innsbruck. SPAR und Alpenzoo starten Familien-Aktion 2018. (Foto: Foto: SPAR)

SPAR und Alpenzoo starten Familien-Aktion 2018

ALPENZOO (tk). Seit Jahren verbindet SPAR und den Alpenzoo Innsbruck eine überaus erfolgreiche Zusammenarbeit: Neben der Patenschaft für das Gämsengehege "Martinswand" gibt es jedes Jahr eine große Familien-Aktion mit der Ausgabe von 50.000 Ermäßigungsgutscheinen. Die Gutscheine werden von den TirolerInnen stets begeistert eingelöst.

Anfang Februar ist es wieder soweit

Am Montag 5. Februar und Dienstag, 6. Februar 2018 wird in allen SPAR-, EUROSPAR- und INTERSPAR-Märkten in Tirol bei jedem Einkauf ein Gutschein für den ermäßigten Besuch im Alpenzoo Innsbruck ausgegeben. "Die Familien-Kooperation hat in Tirol inzwischen Tradition", freut sich Dr. Christof Rissbacher, Geschäftsführer von SPAR Tirol & Salzburg. "Der Alpenzoo Innsbruck war einer unserer ersten Kooperationspartner – und diese Aktion hat von Jahr zu Jahr noch mehr Anhänger gefunden. Wir freuen uns sehr über den Erfolg und über die Beständigkeit." Die Gutscheine können übrigens im Zeitraum von 5. Februar bis 30. Juni 2018 und von 1. November bis 31. Dezember 2018 eingelöst werden.

"Aug in Aug" mit den Gämsen

Auch im Alpenzoo Innsbruck freut man sich über die erfolgreiche Zusammenarbeit: Die Patenschaft für das Gämsengehege, das von Gamsbock Martin und seinem Gefolge bewohnt wird, hat SPAR mit einer Summe von 10.000 Euro verlängert. "Beständige Partner wie SPAR sind eine tolle Voraussetzung, um neue Entwicklungen vornehmen zu können", bestätigt Dipl.-Biol. André Stadler, Direktor des Alpenzoo Innsbruck. "Es ist schön für uns zu sehen, dass heimische Unternehmen unsere wichtige Aufgabe des Tier- und Artenschutzes erkennen und unsere Arbeit unterstützen. Der Alpenzoo Innsbruck ist sehr aktiv im Bereich Forschung und Lehre sowie in Bildung und Information über unsere eigene Zooschule. Gerade bei Gämsen wird intensiv Biologieunterricht im Zoo betrieben. Während der Wanderer sie in der freien Natur oft nur mittels Fernglas beobachten kann, stehen jährlich Tausende von Schülern und Familien unseren Gämsen 'Aug in Aug' gegenüber und informieren sich über so interessante Bereiche, wie Sozialverhalten im Gamsrudel, Gamsbrunft, Fellwechsel und anatomische Anpassungen an das Leben im Gebirge."

Gamsbock Martin und seine Gämsen

Im 650 m² großen Gämsengehege „Martinswand“ leben aktuell Gamsbock Martin, mittlerweile 15 Jahre alt, mit seinen 3 Geißen (+ 3 Jungen vom Vorjahr). "In den vergangenen Jahren hatten wir regelmäßig Nachwuchs", erläutert Direktor Stadler. "Die Junggämsen sind an andere Zoos weitergegeben worden und erfüllen damit ihre Rolle als Botschafter des Alpenzoo in ganz Europa." Mehr als 300.000 Besucher kommen jährlich in den Alpenzoo. Jedes Jahr werden auch Tiere wieder in ihrem natürlichen Lebensraum angesiedelt, so etwa Steinböcke oder Habichtskäuze.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.