11.12.2017, 15:55 Uhr

NEOS Tirol: Finale Weichen für anstehende Wahlen gestellt

Dominik Oberhofer ist NEOS-Spitzenkandidat für die Landtagswahlen. (Foto: NEOS)

Bei der Mitgliederversammlung drehte sich alles um die Landtagswahlen und die Gemeinderatswahlen in Innsbruck

Am ​Sonntag​ ​schlossen​ ​die​ ​Tiroler​ ​NEOS​ ​ihren​ ​dreistufigen​ ​Vorwahlprozess​ ​zur Listenerstellung​ ​für​ ​die​ ​Landtagswahlen​ ​und​ ​die​ ​Gemeinderatswahlen​ ​in​ ​Innsbruck​ ​ab.
In​ ​der​ ​Mitgliederversammlung,​ ​dem​ ​höchsten​ ​Gremium​ ​der​ ​NEOS,​ ​wurden​ ​​die Listen​ ​am Sonntag finalisiert.​ ​Dabei​ ​wurde​ ​Landessprecher​ ​Dominik​ ​Oberhofer,​ ​der​ ​sich​ ​der​ ​Wahl​ ​zum Spitzenkandidaten​ ​stellte,​ ​mit​ ​einem​ ​Ergebnis​ ​von​ ​99 Prozent​ ​bestätigt. "​Das​ ​ist​ ​ein​ ​besonderer​ ​Auftrag, den​ ​ich​ ​mit​ ​Freude​ ​und​ ​vollster​ ​Energie​ ​annehme,"​ ​freute sich​ ​Oberhofer über die große Zustimmung. Auf​ ​den​ ​weiteren​ ​Listenplätzen​ ​für​ ​die​ ​Landtagswahlen​ ​folgen: Der​ ​Polizeibeamte​ ​Andreas​ ​Leitgeb, der​ ​pinke​ ​Bürgermeister​ ​Markus​ ​Moser, Franziska​ ​Schumi​ ​aus​ ​Kramsach und Christine​ ​Kittinger​ ​aus​ ​Innsbruck.

93 Prozent für Bürgermeisterkandidatin Klingler

Zusammen​ ​mit​ ​der​ ​Liste​ ​für​ ​die​ ​Landtagswahlen​ ​wurde​ ​auch​ ​die​ ​Liste​ ​für​ ​die​ ​Innsbrucker Gemeinderatswahlen​ ​finalisiert. Hier​ ​wurde​ ​die​ ​Höttinger​ ​Volksschuldirektorin​ ​Dagmar​ ​Klingler​ mit​ ​einer ​Mehrheit von 93 Prozent als Bürgermeisterkandidatin bestätigt.​ ​"Ich​ ​freue​ ​mich​ ​unglaublich​ ​auf​ ​die​ ​bevorstehenden​ ​Herausforderungen.​ ​Wir​ ​werden Innsbruck​ ​zu​ ​lebenswertesten​ ​Stadt​ ​machen.​ ​Es​ ​gibt​ ​jede​ ​Menge​ ​besser​ ​zu​ ​machen,"​ ​so Klingler​ ​nach​ ​der​ ​Wahl​. Ihr​ ​folgen​ ​auf​ ​den​ ​weiteren​ ​Listenplätzen: Julia​ ​Seidl, Stefan​ ​Gleinser, Greta​ ​Kolb und Bernhard​ ​Windbichler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.