30.05.2017, 13:38 Uhr

Neue Fahrzeuge und Geräte für Tirols Feuerwehren

Josef Geisler: Die Tiroler Feuerwehren leisten einen großen Betrag für die Sicherheit der Bevölkerung und der Gäste in Tirol. Diese Sicherheit ist uns ein großes Anliegen. (Foto: Land Tirol / Berger)

Zur Verbesserung der Möglichkeiten der Tiroler Feuerwehren werden von Bund und Land rund 2,8 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

TIROL. Das Land Tirol und der Bund unterstützen die 358 Tiroler Feuerwehren mit rund 2,8 Millionen Euro. Die Beiträge stammen aus den Landesfeuerwehrfonds, aus ASFINAG-Beträgen und aus Bundeszuschüssen.

Förderung für Fahrzeuge und Geräte

Vom Landesfeuerwehrfonds werden die Tiroler Feuerwehren unterstützt, mit Mitteln aus den ASFINAG-Beträgen werden Portalfeuerwehren und Feuerwehren, die auf Autobahnen und Schnellstraßen zum Einsatz kommen gefördert. Aus Bundeszuschüssen wird Katastropheneinsatzgerät finanziert. Der Antrag für die Finanzierung wurde von LHStv Josef Geisler gestellt: „Die Tiroler Feuerwehren leisten einen großen Betrag für die Sicherheit der Bevölkerung und der Gäste in Tirol. Diese Sicherheit ist uns ein großes Anliegen“, begründet Sicherheitsreferent LHStv Josef Geisler den Mitteleinsatz.

Zusammensetzung der Mittel

Gerade bei Umweltkatastrophen sind die Feuerwehren besonders gefordert. Für eine effektive Hilfe brauchen die Feuerwehren nicht nur gut ausgebildete und engagierte Mitglieder, sondern auch die entsprechende Ausrüstung, so Josef Geisler. Die ersten Mittel werden bereits 2017 zur Verfügung gestellt:
  • 1,49 Millionen für die Anschaffung von Fahrzeugen und Geräten für die Feuerwehren
  • 1,08 Millionen fließen in Anschaffungen von Katastropheneinsatzgeräten
  • Für die Anschaffung von Spezialausrüstung werden 251.700 Euro zur Verfügung gestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.