28.11.2016, 13:24 Uhr

Öffis - Fahrplanwechsel 2016 ab 11. Dezember

Ab 11. Dezember 2016 gelten in Tirol die neuen Fahrpläne (Foto: VVT)

Ab 11. Dezember 2016 gelten in Tirol die neuen Fahrpläne. Es gibt einige Änderungen und Verbesserungen bei der Taktung, bei der Anbindung und bei der Streckenführung.

TIROL. Ab 11. Dezember gilt der neue Fahrplan in Tirol. Die Fahrgäste werden gebeten, sich über das neue Angebot und die neuen Fahrpläne zu informieren.

Neuigkeiten ab 11. Dezember 2016

Neu ab Dezember sind der Integrierte Taktfahrplan (ITF), ein Railjet-Stundentakt mit 32 Railjets durch Tirol täglich und 18 weiteren Fernverkehrszügen. Der Nahverkehr wird besser an die Fernverkehrszüge angeschlossen. Mit dem neuen Nachtzugangebot nach Hamburg und Düsseldorf sowie einem direkten Railjet an Samstagen von München in die Tiroler Skigebiete werden auch neue Reisemöglichkeiten für den Tourismus geschaffen. “Die Tarifreform im Frühjahr 2017 ist der nächste Schritt in Richtung 100.000 Öffi-StammkundInnen, so Landeshauptmannstellvertreterin Ingrid Felipe.

Tarifreform 2017

Die Tarifreform 2017 bringt den VVT StammkundInnen Entlastungen. Die günstigeren Tickets bringen vor allem PendlerInnen Ersparnisse. Die Tarifreform betrifft vor allem Netzkarten für die jeweilige Region und ganz Tirol. Ein Regions-Ticket wird zwischen 365 und 400 Euro im Jahr kosten, ein Tirol-Ticket zwischen 465 und 500 Euro im Jahr. Derzeit liegen die Preise bei vergleichbaren Strecken für regionale Tickets bei ca. 900 Euro und für tirolweite Tickets bei rd. 2.000 Euro pro Jahr.

Änderungen in den Fahrplänen der Züge


    Integrierter Taktfahrplan (ITF) Dies führt zu neuen Fahrplänen im Nahverkehr von S-Bazn und REX.
  • Railjet-Stundentakt und weitere Fernverkehrszüge. An diese wird der Nahverkehr (REX, S-Bahn) gezielt angeschlossen. Insgesamt gibt es nun 50 schnelle Züge mit Anschluss an den Nahverkehr.
  • Taktknoten des ITF: In Innsbruck, Wörgl und Landeck halten die ÖBB-Railjets nun stündlich.
  • Kufstein/Jenbach, Ötztal/Imst, St. Anton am Arlberg/Langen am Arlberg: Railjets halten hier alle zwei Stunden.

  • REX-Stundentakt Oberland
  • Im Tiroler Oberland gibt es vier weitere REG-Züge. Diese fahren von Montag bis Freitag stündlich zwischen 9:00 und 19:00 Uhr.
  • Ötztal-Bahnhof:
  • Der IC um 13:01 Uhr ab Innsbruck wird zum Railjet (12:48 Uhr ab Innsbruck) und hält nicht mehr in Ötztal-Bahnhof.
  • Imst: Der neue Railjet ab Innsbruck um 17:48 Uhr hält nicht mehr in Imst; der Railjet-Takt verschiebt sich um eine Stunde.
  • Landeck: Landeck erhält 3 neue Railjets pro Richtung
    Abendzug ins Oberland
  • Der Nachtzug am Samstag wird nun bis Landeck-Zams verlängert
  • Wörgl und Anschluss ins Brixental

  • Wörgl wird der Taktknoten des Unterlands: Hier halten insgesamt 50 Fernverkehrszüge.
  • Es kommt ein REX-Stundentakt von Wörgl bis nach Schwarzach-St.Veit. Diese schließen an die Railjets von und nach Innsbruck an. Die 7 bestehenden direkten REX-Züge entfallen aufgrund der schnellen Umstiegsverbindungen
  • Von Montag bis Freitag gibt es neue Abfahrtszeiten des REX.
  • Die S-Bahn zwischen Wörgl und Hochfilzen fährt weiterhin stündlich bzw. zweistündlich
  • Um 55 Minuten verlängerte Wartezeit in Wörgl zwischen den S-Bahnen.

  • Beschleunigte REX ins Unterland
  • Mit dem neuen Fahrplan gibt es von Montag bis Freitag zwei stark beschleunigte Rex-Züge zwischen Innsbruck und Kufstein. Die Fahrtdauer reduziert sich hier um 14 Minuten.

  • Neuer S-Bahntakt
  • Sämtliche Rex- und S-Bahn-Züge werden an den Fernverkehr angeschlossen. Die Abfahrts- und Ankunftszeiten im Oberland, im Unterland und im Wipptal ändern sich um ca. 7-8 Minuten.
  • Neuer Takt der Zillertalbahn

  • Die An- und Abfahrtszeiten werden an die Taktung des Railjets angepasst

Änderungen in den Fahrplänen der Busse

    Regio Lienz macht Bahnhof zur Drehscheibe
  • Am Bahnhof Lienz gibt es 6 neue Buslinien. Diese sind auf einander abgestimmt und die Fahrgäste können direkt am Bahnhof umsteigen.
  • In Rundkursen werden im 30 Minutentakt von Montag bis Freitag umliegende Ortsteile angebunden.
  • Montag bis Freitag fahren weitere Busse im Stundentakt
  • Linie 5 und 6 fahren Sa-So und feiertags im Stundentakt in der Sommer- und Wintersaison

  • Mobilitätsplus für Telfs und Gemeinden bis nach Zirl
  • Der Regio Telfs wird höher getaktet: Die Telfer Siedlungen werden im 30-Minutentakt (Mo-Fr an Schultagen) und 60-Mintentakt an schulfreien Tagen ans Zentrum angebunden.
  • Die Salzstraßengemeinden von Telfs bis Zirl erhalten einen 60-Mintentakt (Mo-Fr).
  • An der Haltestelle Schul- und Sportzentrum kommen die Busse künftig zeitgleich an.
  • Die Busse werden mit den Abfahrtszeiten der Züge koordiniert
  • Mils wird in Regio Hall integriert, Stadtverkehr von Hall verbessert

  • Mils wird mit einem Dorfbus an den Bahnhof angebunden.
  • Die Linie 504 fährt wieder direkt nach Innsbruck und nicht wie übergangsweise über den Bahnhof Hall.
  • Änderung und Ausbau der Streckenführung des Stadtbusses von Hall.
  • Die Siedlung um die Straubkaserne und das Schwimmbad bekommen eine Busverbindung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.