01.06.2017, 09:51 Uhr

Polycup - zwei Tiroler Mannschaften beim Bundesfinale

LRin Palfrader mit anwesenden Spielern der PTS Innsbruck sowie der PTS Schwaz. (Foto: Land Tirol/Sax)

Zwei Tiroler Mannschaften beim Polycup-Finale unter den ersten zehn.

TIROL. Vom 29. bis 31. Mai fand in Innsbruck der Polycup statt. Der Polycup ist die Fußballbundesmeisterschaft der Polytechnischen Schulen Österreichs. Das Turnier findet jährlich statt.

Polycup Bundesfinale 2017 in Innsbruck

Dieses Jahr fand der Polycup in Innsbruck statt. Der Austragungsort dieses Fußballturniers wird durch ein Rotationsprinzip zwischen den Bundesländern bestimmt. Im Vordergrund stehen Kameradschaft und Teamgeist - diese seien deutlich zu spüren, so Bildungs- und Jugendlandesrätin Beate Palfrader. Von den Tiroler Polytechnischen Schulen nahmen die PTS Innsbruck und die PTS Schwaz teil. Aus den anderen Bundesländern reisten die PTS Wien 22, Wels, Weiz, Gmünd, St. Johann im Pongau, Oberwart, Rankweil und Villach an.

Die Sieger des Polycup

Insgesamt 320 SchülerInnen der Polytechnischen Schulen Tirols nahmen an den Vorrundenspielen statt - insgesamt 21 Mannschaften. Ein Team besteht aus 15 SpielerInnen und in vier Ausscheidungsturnieren traten sie gegeneinander an. Auf Landesebene konnten sich hier die beiden Mannschaften die PTS Innsbruck und die PTS Schwaz für das Bundesfinale in Innsbruck qualifizieren. Beim Bundesfinale erreichten sie den hervorragenden vierten und den neunten Platz. Gewonnen hat die Mannschaft aus Wien.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.