13.02.2018, 10:35 Uhr

Schwerer Arbeitsunfall in Innsbrucker Schwimmbad

Der Mann musste mit schweren Verletzungen in die Klinik eingeliefert werden.

Eine Putzfrau verletzte sich bei der Reinigung einer Glasscheibe schwer.

INNSBRUCK. Eine 54-jährige Reinigungskraft war am 12.02.2018 um ca. 15:45 Uhr damit beschäftigt, die Oberlichten, bestehend aus ca. 8mm dickem, drahtverstärkten Glas, oberhalb eines Schwimmbades in einer Schule in Innsbruck zu reinigen. Dabei dürfte er zu weit in diese Scheibe hinein gestiegen sein bzw. sich auf dieser zu stark abgestützt haben, wodurch es in der Folge zu einem Scheibenbruch kam. Der Mann stürzte zirka 5,30 Meter auf den darunter befindlichen Beckenrand des Schwimmbeckens und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Er wurde in die Klinik Innsbruck eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.