08.11.2016, 12:26 Uhr

Überfall auf MPreis-Filiale am Mitterweg

Mit einer Harpune bewaffnet betrat der Räuber dieses Geschäft am Mitterweg. (Foto: zeitungsfoto)

Der bislang unbekannte Täter bedrohte die Angestellten mit einer Harpune.

Gestern, Montag, betrat gegen 19:30 Uhr ein unmaskierter, bewaffneter Täter eine Lebensmittelfiliale in Innsbruck und nötigte zwei Angestellte mit den Worten „Geld her“, zur Herausgabe von Bargeld. Die Waffe, mit welcher der Mann die Angestellten bedrohte, war ähnlich einer Harpune. Ein Angestellter öffnete in der Folge die Kasse und verstaute Bargeld sowie diverse Einkaufsgutscheine in einem Plastiksack. Der Täter flüchtete mit der Beute.

Fahndung erfolglos

Eine sofort eingeleitete Tatortbereichsfahndung verlief negativ. Im Zuge der bisherigen Amtshandlung wurden diverse Überprüfungen von Personen durchgeführt, konkrete Täterhinweise ergaben sich dabei noch nicht.
Die Angestellten wurden durch die Tat physisch nicht verletzt, erlitten jedoch einen Schock.

Täterbeschreibung:

- männlich
- Alter: 20-30 Jahre
- Größe: 170- 175 cm
- normale bis sportliche Statur
- Sprache: Deutsch / mglw. ausländischer Akzent
- neongrüne/neongelbe Jacke
- schwarze Strickmütze
- blaue Jeans

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, soll sich an das Landeskriminalamt Tirol (Tel: 059133-703333) oder jede andere Polizeidienststelle wenden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.