08.06.2018, 11:12 Uhr

Überfall in Seniorenwohnanlage in Wilten

In diesem Altenwohnheim in der Müllerstraße wurde ein Bewohner überfallen. Der Täter ist flüchtig. (Foto: Zeitungsfoto)

In der Müllerstraße wurde der Bewohner eines ISD-Seniorenwohnheimes (Betreutes Wohnen) überfallen.

Laut ersten Informationen musste der Mann mit einer Augenverletzung in die Klinik geliefert werden. 

Update der Polizei

Wie sich bei den bis dato durchgeführten Ermittlungen ergeben hat, fragte heute gegen 08:20 Uhr ein unbekannter Mann einen 76-jährigen Österreicher vor einem Hauseingang in der Müllerstraße nach Geld. Nachdem der 76-Jährige dem Unbekannten einen kleinen Geldbetrag übergeben hatte, verlangte dieser nach mehr Geld. Der 76-Jährige übergab kein weiteres Geld und ging in Richtung Hauseingang davon. Daraufhin würgte der Unbekannte den 76-Jährigen von hinten und entnahm ihm die Geldtasche aus der Hosentasche. Aus dieser entwendete der Täter einen weiteren, kleinen Geldbetrag und flüchtete vom Tatort.
Bei dem Angriff erlitt das Opfer eine leichte Abschürfung oberhalb des linken Auges, das Opfer konnte nach ambulanter Behandlung in der Klinik nach Hause entlassen werden.

Trotz intensiver Fahndung konnte der unbekannte Mann bis dato nicht gefasst bzw. ausgeforscht werden. Die weiteren polizeilichen Ermittlungen sind noch im Gange.

1. Aussendung der Polizei

Heute kurz nach 08:00 Uhr ereignete sich im Stadtzentrum von Innsbruck ein Raubgeschehen. Laut derzeitigem Ermittlungsstand dürfte ein Mann (näheres noch nicht bekannt) von einem anderen derzeit unbekannten Verdächtigen niedergeschlagen und der Geldtasche beraubt worden sein. Derzeit läuft mit einem Großaufgebot von ca. 20 Polizeistreifen inkl. Polizeihubschrauber die Fahndung nach dem Täter. Der Verletzte wurde durch die Rettung in die Klinik Innsbruck verbracht. Genaueres ist derzeit nicht bekannt und noch Gegenstand der Ermittlungen.

Täterbeschreibung:
Mann, ca. 20 Jahre alt, 175 – 180 cm groß, schlank, kurze, seitlich abrasierte Haare
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.