29.06.2017, 11:43 Uhr

Wetterrückblick Juni 2017 - Zweitwärmster Juni seit Messbeginn

Das Soll an Tagen über 30 Grad für 2017 ist bereits erfüllt. (Foto: Angelika Kohlreiter)

Mit dem Ende des Junis 207 ist das Soll an Hitzetagen für dieses Jahr bereits erfüllt

TIROL. Der Juni 2017 lag österreichweit um 3,3 Grad über dem langjährigen Mittel. Daher ist er der zweitwärmste Juni seit beginn der Aufzeichnungen. In manchen Orten ist das Jahressoll an heißen Tagen bereits erreicht - im Juni war die erste Hitzewelle 2017. Die Sonne schien überall länger als im Durchschnitt.

Zweitheißester Juni

Der Juni 2017 zählt zu den zweitheißesten seit Beginn der Aufzeichnung. Nur der Juni 2003 war noch heißer. Der Juni vor 14 Jahren lag mit 4,1 Grad über dem langjährigen Mittel, der diesjährige Juni mit 3,3 Grad. Österreichweit lagen die Temperaturen vom 19. Juni zehn Tage lang über der 30 Grad Marke. Im Inntal wurden insgesamt 10 Tage über 30 Grad gemessen. In Landeck beispielsweise ist mit 11 Tagen über 30 Grad das Soll eines ganzen Jahres somit bereits erreicht. In diesen Zeitraum fiel auch der heißeste Tag des Jahres - so wurden an der Universität Innsbruck am 22. Juni Höchstwerte von 36,6 Grad gemessen.

Extremwerte für Juni 2017

    Tirol
  • Höchste Temperatur: 35,6 Grad, Innsbruck-Uni (22. Juni)
  • Tiefste Temperatur: -1,4 Grad, St. Leonhard / Pitztal (8. Juni)
  • Nassester Ort: 140 Liter pro Quadratmeter, Tannheim
  • Trockenster Ort: 48 Liter pro Quadratmeter, Flirsch
  • Höchste Anzahl der Sonnenstunden: 249 Stunden, Rinn

  • Österreich
  • Höchste Temperatur: 35,8 Grad, Krems (NÖ) (22. Juni)
  • Tiefste Temperaturen: -1,4 Grad, St. Leonhard / Pitztal (T), (8. Juni)
  • Nassester Ort: 188 Liter pro Quadratmeter, Arriach (K)
  • Trockenster Ort: 9 Liter pro Quadratmeter, Retz (NÖ)
  • Höchste Windgeschwindigkeit: 133 km/h, Zeltweg (ST), (23. Juni)
  • Höchste Anzahl der Sonnenstunden: 315 Stunden, Irnfritz (NÖ)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.