24.07.2017, 14:54 Uhr

Z‘ammen auf an guat‘n Weg

„Z‘ammen auf an guat‘n Weg“ – unter diesem Motto steht die neueste Initiative des Programms „Bergwelt Tirol – Miteinander Erleben“ (Foto: Bergwelt Tirol – Miteinander erleben)
TIROL. Immer wieder kommt es zu Nutzungskonflikten zwischen Wanderern und Mountainbikern - um diese Konflikte zu verhindern, wurde die Initiative "Bergwelt Tirol – Miteinander erleben“ ins Leben gerufen.

Bergwelt Tirol – Miteinander erleben

Das Programm Bergwelt Tirol – Miteinander erleben wurde 2014 ins Leben gerufen und von der Landesregierung nun um weitere drei Jahre verlängert. Die Maßnahmen des Programms richten sich an FreizeitsportlerInnen sowie Naturbegeisterte und sollen Konflikte verhindern und das Miteinander fördern. Im Rahmen von "Bergwelt Tirol - Miteinander erleben" läuft die neue Initiative "Z‘ammen auf an guat‘n Weg". Hier werden Wege, die gemeinsam genutzt werden besonders gekennzeichnet. Ein Schild „Wander-MTB Weg“ mit dem Zusatz „Share the Trail“ (teile den Weg) weist auf die gemeinsame Nutzung hin und ruft zu gegenseitiger Rücksichtnahme auf.

Wegenetz gemeinsam nützen

„Wir haben in Tirol ein weitläufiges Wegenetz, das bei entsprechender Zustimmung der GrundeigentümerInnen und WegehalterInnen zahlreiche Möglichkeiten für die gemeinsame Nutzung von WanderInnen und MountainbikerInnen bietet“, so Dieter Stöhr, Programmverantwortlicher für „Bergwelt Tirol – Miteinander erleben“. Aus diesem Grund werden nun geeignete Wege mit der Zustimmung aller Beteiligten mit dem gelben Schild gekennzeichnet. Auch die alpinen Vereine unterstützen diese Initiative für gemeinsamen Respekt und ein Miteinander in der Natur.

Mehr zum Thema

www.bergwelt-miteinander.at/
www.facebook.com/bergwelttirolmiteinander
Weitere Nachrichten aus Tirol gibt es hier: Nachrichten aus Tirol
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.