24.05.2017, 15:56 Uhr

Bischof für Tirol gesucht

Landhauptmann Günther Platter bei der Generalaudienz von Papst Franziskus im Vatikan. (Foto: Servizio Fotografico - L'Osservatore Romano)

Beim Papstbesuch wies Landeshauptmann Günther Platter Papst Franziskus darauf hin, dass Tirol immer noch ohne Bischof sei.

TIROL/ROM. Eine Delegation mit Landeshauptmann Günther Platter und Bundesratspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann war am 24. Mai bei einer Generalaudienz von Papst Franziskus im Vatikan.

Bischof gesucht

Beim Besuch in Rom überreichte Günther Platter einen persönlichen Brief an Papst Franziskus. Darauf weist er auf die Notwendigkeit zur Nominierung eines neuen Bischofs für die Diözese in Innsbruck hin. Seit mehr als einem ist der Bischofsstuhl in Tirol leer. Die Diözese wird interimistisch von Diözesenadministrator Jakob Bürgler geleitet. „Ich danke Jakob Bürgler, dass er diese verantwortungsvolle Aufgabe nun bereits seit 16 Monaten mit großer Sorgfalt erfüllt. Trotzdem ist es nun an der Zeit, das Amt des diözesanen Oberhauptes in Innsbruck endgültig wieder mit Leben zu füllen“, so Günther Platter. Laut Günther Platter, hat Papst Franziskus Verständnis für die Situation in Innsbruck gezeigt.

Bischof als Konstante

Für Günther Platter sei ein Bischof eine Konstante für die Katholiken in Tirol, so der Landeshauptmann. Er gäbe den gläubigen Katholiken halt und Sicherheit, Zuversicht und Hoffnung: "Daher ist es mir persönlich sehr wichtig, dass das Land Tirol in möglichst naher, absehbarer Zukunft wieder einen Oberhirten der Katholiken begrüßen darf.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
210
Helmut Santer aus Kitzbühel | 25.05.2017 | 18:50   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.