13.06.2018, 14:47 Uhr

Das Wohnbauförderungskuratorium bewilligt Förderungen für erstes Halbjahr 2018

Das neue Wohnbauförderungs-Kuratorium v. li. Otto Flatscher (Vorstand Abteilung Wohnbauförderung des Landes Tirol), LA Jakob Wolf, Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader, LA Evelyn Aichhorner und LA Dominik Mainusch. (Foto: Land Tirol/Gerzabek)

In Tirol wurden für das erste Halbjahr 2018 bewilligte das Wohnbauförderungskuratorium rund 120 Millionen Euro für verschiedene Bauvorhaben und Sanierungen.

TIROL. In der konstituierenden Sitzung des Wohnbauförderungskuratoriums wurden die Mitglieder angelobt. Nach der Angelobung ging es bei der Sitzung um die Begutachtung von Ansuchen.

Angelobung der Mitglieder

Im Rahmen der konstituierenden Sitzung wurden die neuen Mitglieder durch Wohnbaulandesrätin Beate Palfrader angelobt. Die neuen Mitglieder des Wohnbauförderungskuratorium sind die Landesräte Jakob Wolf, Dominik Mainusch und Evelyn Aichhorner. Weiteres Mitglied des Kuratoriums ist Otto Flatscher, Vorstand Abteilung Wohnbauförderung des Landes Tirol.

Bewilligung von Ansuchen

Im ersten Halbjahr 2018 wurden für Ansuchen folgende Förderungsmittel bewilligt:
  • 72,7 Millionen Euro für 1.649 Ansuchen
  • 28,8 Millionen Euro für 22 objektgeförderte Bauvorhaben mit 336 Wohneinheiten und drei Heime. Hier steht der Baubeginn bevor.
  • 18,2 Millionen Euro für Sanierungen von 5.995 Wohnungen.

Mehr zum Thema

Palfrader verstärkt geförderten Wohnbau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.