15.01.2018, 10:26 Uhr

Erstes Gespräch: LH Platter und BMin Elisabeth Köstinger

LH Platter empfing BMin Köstinger im Innsbrucker Landhaus. (Foto: Land Tirol/Berger)

Das erste Gespräch LH Günther Platters mit der neuen Bundesministerin Elisabeth Köstinger verlief anregend und gut. Vor allem die Pläne der neuen Bundesregierung für den Tourismus wurden besprochen. Erfreulich für den Landeshauptmann: Der Umsatzsteuersatz für Übernachtungen soll von 13 auf 10 Prozent gesenkt werden.

TIROL. Aus der Senkung der Mehrwertsteuer für Übernachtungen erhofft sich Köstinger eine Investitionswelle. So soll ein qualitativ hochwertiger Tourismus in Tirol entstehen. Auch LH Platter steht hinter der Erneuerung.

Regierungsprogramm überzeugt

Weitere Punkte im Regierungsprogramm erfreuen den Landeshauptmann: „Unsere Forderungen werden nun im neuen Regierungsprogramm berücksichtigt. Letztendlich erreichen wir dadurch unser Ziel, die Tourismusbetriebe nachhaltig zu entlasten sowie den Standort zu stärken. Ein weiterer Fokus wird auch auf die Ausbildung von Fachkräften gesetzt.“
Dieser Fokus gestaltet sich als eine zeitgemäße Weiterentwicklung von Lehre und Ausbildung. Somit werden mehr Anreize für eine Lehre geboten und qualifizierte Fachkräfte können auch für den ländlichen Raum gewonnen werden, so Platter

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Tourismuskonferenz in Innsbruck: Qualität statt Quantität
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.