05.09.2014, 12:43 Uhr

FPÖ betont, nie ausdrücklich gegen Brückenschlag gewesen zu sein

INNSBRUCK. "Wir waren damals weder strikt dagegen noch strikt dafür, das ist ein wichtiger Unterschied, wir wollten halt einfach so viele Informationen haben wie möglich", betonte die FPÖ Tirol am Freitag. Anderslautende Medienberichte seien aufgrund einer missverstandenen Schlagzeile in einer Tageszeitung entstanden. Die FPÖ habe im April 2014 nur verlangt, dass alle Fakten vorgelegt würden, bevor sie eine Entscheidung fällen könne. Diese, vor allem die Studie der Firma grischconsulta, seien nung geprüft worden und liegen der Entscheidung der Partei zu Grunde.

Alle Infos zum Brückenschlag auf einen Blick
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
11
erika huck aus Innsbruck | 06.09.2014 | 14:45   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.