12.09.2016, 11:01 Uhr

Grüne Tirols bereiten sich auf die Herbstarbeit vor

Christine Baur berichtet über die erfolgreichen Verhandlungen zur Mindestsicherung und den Maßnahmen zur Arbeitsmarktintegration. (Foto: Grüne Tirol)

Die Grünen Tirol trafen sich zur Herbstklausur am Walchsee. Die Themen waren Doppelbudget, Tarifreform und Integrationspaket.

TIROL. Neben den Themen Doppelbudget, Tarifreform und Integrationspaket war die Klausur eine Vorbereitung auf die Herbstarbeit. Weiters wurden zuletzt umgesetzte politischen Entscheidungen besprochen. Die Grünen wollen ihren bisher eingeschlagenen Kurs weiter beibehalten. "Wir halten den erfolgreichen Kurs, den wir vor 3 Jahren mit der Regierungsbeteiligung eingeschlagen haben.", so Klubobmann Gebi Mair.

Wichtige Maßnahmen mit grüner Regierungsbeteiligung

  • Die Mindestsicherung als Rettungsanker für finanziell schwache Menschen bleibt in Tirol.
  • Es wurde ein Maßnahmenpaket zur Integration von schutzsuchenden Menschen in den Arbeitsmarkt beschlossen. Angebot und Infrastruktur werden diesbezüglich ausgebaut.

"Mit der Arbeitsmarktintegration sei auch eine langfristige und nachhaltige Eingliederung von schutzsuchenden Menschen in die Gesellschaft sichergestellt.", so Gebi Mair. Für die verschiedenen Maßnahmen, wie Kompetenzanalyse, den Koordinationsstellen, der Integrations-Info-App, der finanziellen Förderung der Sprachkurse sowie der Lehrlingsausbildung stellt das Land rund 1,9 Millionen Euro bereit.

Anstehende Aufgaben

Kommende Aufgaben sind die Tarifreform im öffentlichen Nahverkehr und die damit zusammenhängenden Verhandlungen zum Doppelbudget. "Die Tarifreform ist eines der großen gemeinsamen Projekte der Koalition.", so Gebi Mair. Mit der Tarifreform sollen noch mehr TirolerInnen zum Umstieg auf die Öffis bewegt werden. Die Verhandlungen sollen bis Februar abgeschlossen sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.