19.12.2017, 09:28 Uhr

Grüne zu Regierungsprogramm: "Angriff auf die Gesundheit!"

Pressekonferenz mit Ingrid Felipe und Gebi Mair. (Foto: Müller)

Das Regierungsprogramm veranlasst, sowie andere Oppositionsparteien auch die Tiroler Grünen zu Kritik. Ingrid Felipe und Gebi Mair sind sich einig, dass unter dieser Regierung die Natur, die Gesundheit und die Lebensqualität leiden werden.

TIROL. Sie befürchten mehr Leistungsdruck in den Schulen, Eindämmung von "Erholungsräumen, Gesundheitsgefährdung und soziale Verarmung." Ingrid Felipe und Gebi Mair spielen mit ihren Warnungen auf die geplanten Projekte der künftigen Regierung an, wie den 12-Stunden Arbeitstag, den Abbau von Naturschutzstandards oder die Sozialkürzungen. 

Thema Transit

Tirol betrifft besonders die Maßnahmen bezüglich des Schwerpunkts Transit, die in den Augen der Tiroler Grünen, voran Ingrid Felipe ein "Angriff auf die Gesundheit" sind. 
Vorgesehen ist nämlich:
  • Eine Aufhebung der LKW-Geschwindigkeitsbegrenzung von 60km/h bei Nacht
  • Keine Änderung der Mautpreise
  • Eine Aufhebung der Achsenlast
  • Weiterführung des Dieselprivilegs
  • Eine LKW-Obergrenze wird zudem nicht in Erwägung gezogen

Thema Naturraum

In dem sogenannten neuen Standortanwalt sieht Grüne Klubobmann Gebi Mair die Gefahr, dass die Naherholungsgebiete der Industrie geopfert werden. 

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Regierungsprogramm: Yildirim warnt vor Rückschritten in Frauen- und Familienpolitik
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.