06.04.2017, 13:46 Uhr

Heizölverbrauch um 6,5 Millionen Liter pro Jahr gesunken

Im Zeitraum 2013 bis 2016 wurden über 50.000 Wohnungen in Tirol saniert - dadurch sank der Heizölverbrauch um rund 6,5 Millionen Liter pro Jahr. (Foto: Land Tirol)

Das Land Tirol fördert die Umrüstung und Sanierung von Heizsystemen - dadurch sank der Heizölverbrauch um 6,5 Millionen Liter pro Jahr

TIROL. Tirol plant mit der Initiative "Tirol 2050 energieautonom" bis ins Jahr 2050 den Energieverbrauch zu halbieren und auf fossile Brennstoffe zu verzichten. Die Sanierungsoffensive des Landes ist ein Schritt, um dieses Ziel zu erreichen.

Einkommensunabhängige Sanierungsoffensive

Die Sanierungsoffensive ist einkommensunabhängig und wird im Rahmen der Wohnbauförderung ausbezahlt. Diese Sanierungsoffensive wurde 2013 ins Leben gerufen. Von 2013 bis 2016 wurden insgesamt 53.700 Wohnungen saniert. Dies hat ein Bauvolumen von 568 Millionen Euro bewirkt. Dadurch konnten 10.000 Arbeitsplätze gesichert werden. Zusätzlich konnte der Heizölverbrauch in den vergangenen vier Jahren jährlich um 6,5 Millionen Liter verringert, so Landesrat Johannes Tratter.

6,5 Millionen Liter weniger Heizöl

Durch verschiedene Sanierungsmaßnahmen konnte der Heizölverbrauch in den vergangenen vier Jahren um jährlich 6,5 Millionen Liter verringert werden. Dies entspricht einem Auto, das bei einem durchschnittlichen sieben-Liter-Verbrauch mehr als 2.000 Mal die Erde umrunden hätte können. „Das zeigt, dass es richtig und wichtig ist, dass die Landesregierung die einkommensunabhängige Sanierungsoffensive weiter verlängert hat, um in erster Linie den Energieverbrauch beim Wohnen stark zu senken“, so Johannes Tratter.

Mehr zum Thema

Start frei für „Klimabündnis-Betriebe“ in Tirol
Jetzt Ankaufsprämie für E-Autos sichern
Landesförderung für intelligente Stromspeicher
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.