19.01.2018, 10:03 Uhr

Landeswahlvorschläge sind fristgerecht eingegangen

Am 25. Februar können die TirolerInnen ihr Kreuz machen. (Foto: pixabay.com)

Am 18.01.2018, Donnerstag ist die gesetzliche Frist zur Einreichung für die Landeswahlvorschläge bei der Landeswahlbehörde abgelaufen. Alle Wählergruppen die bei der Landtagswahl 2018 auf Wahlkreisebene antreten, haben ihre Einreichung abgeschlossen.

TIROL. Eine Sitzung am 22. Jänner der Landeswahlbehörde wird die Einreichungen prüfen. Bis zum Tag darauf, den 23. Jänner 2018 können eingereichte Landeswahlvorschläge noch zurückgezogen werden oder es kann eine allfällige Verzichterklärung abgegeben werden. 
Sobald ein/e WahlbewerberIn verzichtet, kann ihre Wählergruppe bis zum 25. Jänner einen alternativen Vorschlag einbringen. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen auch von der Landeswahlbehörde festgestellte Mängel behoben worden sein. 

Am 26. Jänner 2018 wird eine weitere Sitzung der Landeswahlbehörde über die Zulassung der Landeswahlvorschläge entscheiden. Im "Boten für Tirol" wird am 29. Jänner die Verlautbarung der zugelassenen Landeswahlvorschläge erscheinen. 

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Kreiswahlvorschläge für Landtagswahl 2018 stehen fest
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.