07.09.2017, 15:48 Uhr

ÖVP-Tirol – Klubklausur im Zillertal stimmt VP auf Wahl ein

Der Klub der Tiroler VP schwor sich bei seiner Klausur im Zillertal auf die bevorstehenden Herausforderungen ein. (Foto: Tiroler VP)

Die Klubklausur stand unter dem Zeichen der kommenden Nationalratswahl, der Digitalisierung und der Olympiabewerbung.

TIROL. Der Klub der Tiroler Volkspartei hat sich in einer zweitägigen Klubklausur im Zillertal auf die kommenden Aufgaben vorbereitet. Noch vor der Wahl sollen einige Projekte weiter vorangetrieben werden.

Digitalisierung und Olympiabewerbung

Die Digitalisierung soll in Tirol weiter ausgebaut werden. Bis zum Jahr 2023 sollen 100 Millionen Euro investiert werden. Neben dem flächendeckenden Breitbandausbaus sollen die digitalen Kompetenzen im Bildungsbereich gefördert werden.
Ein weiteres Thema der Klubklausur war die mögliche Bewerbung Tirols für die Olympischen Winterspiele 2026. VP-Klubobmann Jakob Wolf sieht in den Olympischen Spielen eine große Chance für Tirol. Jedoch müsste das IOC die Bedingungen Tirols zu 100 Prozent akzeptieren. Wichtig sei dabei, dass die Spiele regional angepasst durchgeführt werden müssten.

Nationalratswahl im Oktober

Die Klubklausur stand unter dem Zeichen der bevorstehenden Nationalratswahl. VP-Generalsekräterin Elisabeth Köstinger warnte davor, sich von den guten Umfragewerten blenden zu lassen. Man müsse weiter um jede Stimme kämpfen. Auch Landeshauptmann Günther Platter forderte die Anwesenden auf, die Kräfte zu bündeln und die gute Stimmung ins Ziel zu bringen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.