02.10.2014, 08:41 Uhr

SVO-Damen starten mit Heimsieg in die neue Spielzeit

Stefanie Porta (Foto: Baldauf)

Am Samstag stand für die Damen des SVO Handball Innsbruck das erste Spiel der Bezirksliga Oberbayern in eigener Halle auf dem Programm. Zu Gast war die Mannschaft vom TSV Unterhaching.

Großen Respekt musste man dem Gast bezeugen denn trotz personeller Notlage reisten dieser mit nur 6 Spielerinnen an und musste demnach das gesamte Spiel in Unterzahl bestreiten. Eine dankbare Aufgabe zum Saisonauftakt könnte man meinen, doch taten sich die Spielerinnen des SVO Handball Innsbruck sehr schwer in die Partie zu finden und den nötigen Ernst aufzubringen. Vorne zu unkonzentriert im Abschluss und hinten oft zu langsam um fünf Gegenspielerinnen dauerhaft vom Tor fern zu halten. So endete eine ereignislose erste Hälfte mit einem mageren 9:6 Vorsprung und der Erkenntnis, dass die Gäste mit ihrer Unterzahlsituation wohl deutlich besser umzugehen wussten als die SVO-Damen dies auszunutzen.

Für die zweite Hälfte hieß die Devise schnell die Weichen unmissverständlich auf Sieg stellen und vor allem die eigenen Chancen besser zu verwerten. Binnen zehn Minuten gelang dies vor allem über schnelle Angriffe nach Fehlern in der Hachinger Offensive und die Handballerinnen aus dem Olympischen Dorf zogen auf 17:7 davon. Man merkte von da an deutlich mehr Sicherheit im eigenen Spiel, dem die zunehmende Müdigkeit beim Gegner dann noch zu Gute kam. Der deutliche Vorsprung konnte genutzt werden um auch jungen Spielerinnen aus der U18-Mannschaft mehr Spielanteile einzuräumen und so reichte es am Ende zu einem 25:10 für den SVO Handball Innsbruck.

Trainer Dirk Steinmann: "In der ersten Hälfte hat man gemerkt dass die Überzahlsituation bei den eigenen Spielerinnen eher hemmende Wirkung auslöste und man den Gegner bzw. das Spiel auf die leichte Schulter genommen hat. Umso mehr freut es mich, dass dann die Einstellung in der zweiten Hälfte gestimmt hat und alle für einen erfolgreichen Start in die Saison gearbeitet haben. Ein großes Lob an die Gäste aus Unterhaching die sich dieser Situation professionell gestellt haben, da gibt es nicht viele die in Unterzahl zu einem Auswärtsspiel reisen."

SVO Handball Innsbruck – TSV Unterhaching 25:10 (9:6)

Kader: Steiner, Rief (7), Schatzl (5), Graf (3), Porta (3), Samwald (3), Loidl (2), Dimitrijevic Marija (1), Dimitrijevic Milena (1), Stengg und Stingl.

Homepage des SVO Handball Innsbruck
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.