14.02.2018, 09:30 Uhr

Beste Stimmung beim Business-Frühstück

Im Bild v.l.n.r.: Reinhard Helweg (GF Sparte Information und Consulting, WK Tirol), Stefan Bruckbauer (Chief Economist UniCredit Bank Austria), Stefan Garbislander (Abteilungsleiter Wirtschaftspolitik und Strategie, WK Tirol), Oswald Wolkenstein (Geschäftsführer Sparte Industrie, WK Tirol) und Markus Gwiggner (WdF-Landesvorsitzender & styleflasher). (Foto: WK Tirol)

Zahlreiche Tiroler Führungskräfte aus Tirols Wirtschaftsszene fanden sich Anfang Februar im Hotel Grauer Bär in Innsbruck ein und folgten den interessanten Vorträgen über die weitere Entwicklung der Wirtschaft.

„Ein guter Tag beginnt mit erfolgreichen Wirtschaftsmeldungen“, mit diesen Worten begrüßte WdF-Tirol Vorsitzender Markus Gwiggner 90 Damen und Herren der Tiroler Wirtschaft vor Kurzem im Hotel Grauer Bär in Innsbruck. Beim Business-Frühstück des Wirtschaftsforums der Führungskräfte (WdF) in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Tirol standen neben köstlichen Frühstücksdelikatessen auch hochaktuelle wirtschaftspolitische Themen auf der morgendlichen Speisekarte.

Österreichs Wirtschaft wächst stark

Der Chefökonom der Bank Austria, Stefan Bruckbauer, zeigte sich euphorisch und kommentierte die wirtschaftliche Situation: „Der Aufschwung läuft weiter und ist getragen von Konsum und den Ausstattungs-Investitionen. Österreichs Wirtschaft wächst stärker als die in Deutschland und Italien. Der Wirtschaftsstandort Österreich ist sehr stark.“ Stefan Garbislander, Leiter der Abteilung „Wirtschaftspolitik und Strategie“ der Tiroler Wirtschaftskammer, konnte die Ausführungen seines Vorredners noch toppen: „Das Geschäftsklima-Index erreicht in Tirol mit 65 Prozent einen Spitzenwert und spiegelt die sehr gute Auftrags- und Ertragslage wider. Dass die Tirolerinnen und Tiroler sehr optimistisch sind, zeigt sich im neuen Höchstwert des Konsumklimaindex.“
Nach derartig erfreulichen Wirtschaftsnachrichten waren die Führungskräfte bestens gelaunt und nutzten die frühen Morgenstunden für einen gemeinsamen Austausch über aktuelle wirtschaftspolitische Themen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.