05.09.2014, 15:10 Uhr

FAFGA ist heuer auf Rekordjagd

Rührten die Werbetrommel: Barista Goran Huber, Koch Eberhard Seyffer, Harald Ultsch (WK), Projektleiter Stefan Kleinlercher und Messe-Chef Christian Mayerhofer

Mit einem Aussteller- und Flächenrekord hoffen die FAFGA-Verantwortlichen auch auf den entsprechenden Besucherzuwachs.

Mit dem Ausstellerrekord von über 300 Unternehmen geht die heurige Fachmesse FAFGA von 15. bis 18. September an den Start. "Der heurige Ausstellerrekord ist auch eng verbunden mit der Erstteilnahme vieler Tiroler Unternehmen, was uns natürlich besonders freut“, erklärt Congress und Messe Direktor Christian Mayerhofer. Einen wichtigen Schritt hat diesbezüglich das Land Tirol mit dem Förderprogramm "Tirol innovativ" gesetzt. Tiroler Betriebe, die ein innovatives Produkt bzw. eine besondere Dienstleistung anbieten bzw. erstmals auf der FAFGA vertreten sind, werden bei ihrem Messeauftritt finanziell unterstützt und mit dem "Tirol innovativ" Logo gekennzeichnet. Aber nicht nur die Zahl der Aussteller ist 2014 rekordverdächtig. So wird die Nettoausstellungsfläche der FAFGA im Vergleich zum Vorjahr um rund 15 Prozent auf insgesamt ca. 26.000 Quadratmeter wachsen.

Mehrwert für die Besucher

Die FAFGA richtet sich an Gastwirte, Restaurantbetreiber, Großküchenmanager, Hoteliers, Cafetiers, Hüttenwirte und Netzwerker der Tourismusindustrie gleichermaßen. Ein qualitatives Wachstum im Tiroler Tourismus wird in Zukunft ganz stark von den Angeboten in der Zwischensaison abhängen. Der Ganzjahrestourismus lebt von vier verschiedenen Saisonen und gerade Tirol können hat für jede Jahreszeit etwas zu bieten. „Dazu bedarf es intelligenter und neuartiger Produkte und gerade die FAFGA ist ein idealer Platz um neue Ideen zu sammeln“ unterstreicht Mag. Harald Ultsch, Spartenobmann Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.