29.11.2016, 11:20 Uhr

Handy-Displays nun mit Raumfahrttechnik geschützt

Jeder von uns kennt die Probleme mit Kratzern oder Brüchen am Handydisplay oder am Tablet. Dank einer Nanoflüssigkeit aus der Raumfahrt können Österreicher in Zukunft Ihre Handys und Tablets problemslos schützen

Lange galt 9H Panzerglas als Allheilmittel, doch es ist schwer aufzutragen und bricht leicht. Zudem bilden sich unter der Schutzfolie oft lästige Luftbläschen.

Das ungarische Unternehmen Wowfixit hat nun eine Nanopartikelschicht aus Titanoxid, die aus der Raumfahrt stammt, entwickelt, die mit einem Tuch aufgetragen wird. Die Flüssigkeit formt in Sekunden eine kristallgitterähnliche Struktur, wodurch die Displayoberfläche so hart wird, dass sie problemlos Stürze oder Schnitte, z.B. mit einem Teppichmesser, aushält.

Das Gerät ist geschützt und auch nicht im Aussehen verändert, denn die Schicht ist unsichtbar, 100% blasenfrei, wasserabweisend, antibakteriell und spiegelt nicht in der Sonne. Des Weiteren ist der Schutz ist für alle Smartphone- und Tablet-Modelle geeignet.

Das Produkt ist nun auch in Österreich exklusiv bei der Wiener A.S. SMART KG erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.