29.06.2017, 13:23 Uhr

InnovationsassistentInnen stehen fest

Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf: "Neues Angebot der Bewertung der Innovationsfähigkeit von Unternehmen als Unterstützung für einen langfristigen Geschäftserfolg." (Foto: Land Tirol)

In Tirol gibt es für 17 Projekte neue InnovationsassistentInnen. Diese werden vom Land gefördert.

TIROL. Im Frühjahr 2017 suchte das Land Tirol InnovationsassistentInnen für Tiroler Unternehmen. Diese stehen nun fest. Gefördert wird diese Position mit 462.000 Euro.

Projekte mit InnovationsassistentInnen in den Bezirken

In folgenden Bezirken werden insgesamt 17 neue Projekte mit InnovationsassistentInnen vom Land Tirol unterstützt:
  • Bezirk Lienz: Fünf Projekte
  • Bezirk Reutte: Ein Projekt
  • Bezirk Innsbruck-Stadt: Fünf Projekte
  • Bezirk Innsbruck-Land: Drei Projekte
  • Imst: Ein Projekt
  • Bezirk Schwaz: Ein Projekt
  • Bezirk Kufstein: Ein Projekt

Das Land Tirol unterstützt mit dieser Förderung Personal- und Qualifizierungskosten eines/r neu einzustellenden Innovationsassistenten/in. Dabei liegen die Tätigkeitsfelder in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Dienstleistungsinnovationen, Innovationsorganisation, Kommunikations- und Informationstechnologien sowie Tourismusinnovationen und -management.

Bewertung der Möglichkeiten zur Investition

Für interessierte Unternehmen gibt es die Möglichkeit, die wichtigsten Aspekte zur Investition, Stärken und Verbesserungspotenziale ermittelt. Auf dieser Basis kann eine InnovationsassistentIn beschäftigt werden. "„Dadurch soll das Innovationssystem im Unternehmen nachhaltig gestärkt und damit der Geschäftserfolg langfristig gesichert werden“, so Patrizia Zoller-Frischauf.

Mehr zum Thema

Investitionen des Landes für InnovationsassistentInnen - jetzt Unterlagen einreichen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.