20.04.2017, 09:47 Uhr

Lehrlingsausbildung in Tirol hat Nachahmer

Arbeitslandesrat Johannes Tratter freut sich, dass das Tiroler Engagement für die Lehre auch außerhalb des Landes positiv auffällt. (Foto: Land Tirol/Cammerlander)

Der Einsatz des Landes Tirols für die duale Ausbildung - die Lehre - findet auch außerhalb Tirols Beachtung. Ideen wie "Lehrling des Jahres" könnten auch in anderen Bundesländern umgesetzt werden.

TIROL. Im Rahmen der Fachkräfteoffensive fördert das Land Tirol die duale Ausbildung. Seit 01.01.2015 wird die Arbeitsmarktförderung verbessert und ausgebaut. Mit verschiedenen Auszeichnungen, Begabtenförderungen und Verleihung von Prädikaten werden die Leistungen der Lehrlinge und die Qualität der Ausbildung sichtbar gemacht. Das Tiroler Ausbilderforum sichert die Qualität der AusbilderInnen. Gleichzeitig werden neue Projekte zur Verbesserung der dualen Ausbildung gestartet.

Beachtung der Projekte und Förderungen auch außerhalb Tirols

Das Engagement, die Förderungen des Landes Tirols und zahlreiche neue Projekte wie das Fachkräftemonitoring finden auch außerhalb Tirols Beachtung. Beispielsweise gibt es den Vorschlag verschiedene Aktionen auch im Osten Österreichs umzusetzen. „Der sich abzeichnende Fachkräftemangel ist eben nicht nur für Tirol eine Herausforderung, sondern – in regional unterschiedlicher Ausprägung – in anderen Bundesländern ebenfalls ein immer wichtigeres Handlungsfeld, so das unabhängige online-Netzwerk lehrlingspower.at. Aus diesem Grund sei der gute Kontakt und der fachliche Austausch sinnvoll.

Mehr zum Thema

Halbzeit beim Online-Voting für den Lehrling des Jahres 2016
Lehrling des Jahres - Idee für ganz Österreich
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.