26.06.2017, 17:54 Uhr

Wellness: Spezialisieren verspricht Erfolg

Standortagentur Tirol_Tiroler Wellness Kongress 2, Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf mit Josef Gunsch (Beirat Cluster Wellness Tirol, li.) und Robert Ranzi (Cluster Wellness Tirol) (Foto: Foto: Standortagentur Tirol)
HÖTTING. Der Tiroler Wellness Kongress wird vom Cluster Wellness der Standortagentur Tirol in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Tirol Sparte Hotellerie veranstaltet. Heuer erwies sich die weitere Spezialisierung der Angebote als unverzichtbar, so der Tenor der ExpertInnen. Arnulf Hartl: "Die Zeit der Pauschalangebote ist vorbei." Individuelle Ansprüche würden stetig gefragter, so der Experte von der Paracelsus Medizinischen Universität Salzburg.

Preisoptimierung & Netzwerk

Inhaltlich drehte sich der Kongress um die Herausforderung, Fachkräfte zu finden und zu halten sowie um optimale Preisgestaltung. Zudem geht es um die Vernetzung von Unternehmen untereinander sowie mit der Wissenschaft. Denn wie Gästebefragungen zeigen, wird der Nachweis über die positiven gesundheitlichen Auswirkungen eines Angebots immer wichtiger. Die circa 400 Tiroler Betriebe erzielen 1,4 Milliarden Euro. „Das sind österreichweite Spitzenwerte. Um diese Position zu verteidigen, unterstützen Land Tirol und Standortagentur Tirol die heimischen Betriebe dabei, Technologie, Gesundheit und Tourismus miteinander zu verbinden und sich mit entsprechenden Produkten und Dienstleistungen erfolgreich am Markt zu positionieren“, so Wirtschafts-LR Patrizia Zoller-Frischauf. Auch die Vernetzung mit der Wissenschaft wolle man unterstützen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.