Serie "Unser Stammtisch"
Minihof-Liebau: Stammtisch in aller Kameradschaftlichkeit

Das dicke Gästebuch ist bei jeder Tischrunde des Kameradschaftsbundes Minihof-Liebau dabei: Wolfgang Wildberger, Manfred Urregg, Eveline Schlager, Alfred Zagler (von links).
3Bilder
  • Das dicke Gästebuch ist bei jeder Tischrunde des Kameradschaftsbundes Minihof-Liebau dabei: Wolfgang Wildberger, Manfred Urregg, Eveline Schlager, Alfred Zagler (von links).
  • Foto: Martin Wurglits
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Die Geschichte des Kameraden-Stammtischs in Minihof-Liebau ist zwar erst sieben Jahre alt, aber dafür schon mehrere Kilo schwer. Das ist Hannes Wurzinger zu verdanken. Der Gastwirt und Gastgeber der monatlichen Treffen führt seit Anfang an ein dickes Gästebuch, in dem penibel jeder Stammtisch mit Erinnerungstexten und jeder Menge Fotos verewigt wird.

"Wir kommen an jedem letzten Freitag des Monats im Gasthaus Wurzinger zusammen", erklärt Manfred Urregg, der einst die Idee dazu hatte. 58 Mitglieder zählt der Kameradschaftsbund Minihof-Liebau unter Obmann Helmut Huber, durchschnittlich rund 25 versammeln sich monatlich am Stammtisch, der entweder im Gastraum oder auf der Terrasse tagt.

Erst der offizielle Teil, ...

Am Anfang steht der kurze offizielle Part. Der Landesverband biete eine Internet- und Homepage-Schulung an, teilt Bezirksobmann Alfred Zagler mit. Und die steirischen Kameraden laden zu einem Landestreffen nach Bairisch Kölldorf ein.

... dann der gesellige

Das war es auch schon, jetzt folgt der gesellige Teil. Backhendl, Erdäpfelsalat und Marillenkuchen werden heute serviert. "Es ist Tradition, dass die jeweiligen Monats-Geburtstagskinder das Essen spendieren", erläutert Karin Wurzinger, die die Urheberin des Marillenkuchens ist und gemeinsam mit Franz Fartek diesmal zum Essen einlädt.

Fartek ist mit 81 Jahren der älteste Kamerad, Kevin Türk mit 24 der jüngste. Mitglied und Bürgermeister Helmut Sampt kommt ebenso regelmäßig zum Stammtisch wie Wolfgang Wildberger aus Kukmirn, Landesobmann des Schwarzen Kreuzes.

Die Abende beim Wurzinger dauern lang. Bis zwei Uhr in der Früh geht es fast immer, manchmal auch länger. "Kameraden halten eben zusammen", schmunzelt Eveline Schlager, eines von fünf weiblichen Mitgliedern.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen