St. Martin/Raab: Fastensuppe essen, Gutes tun

Grete Stadner, Monika Petanovitsch, Ernst Mayer, Mathilde Kern und Hildegard Kern.
2Bilder
  • Grete Stadner, Monika Petanovitsch, Ernst Mayer, Mathilde Kern und Hildegard Kern.
  • hochgeladen von Anna Maria Kaufmann

Einmal mehr luden die Frauen der Katholischen Frauenbewegung St. Martin an der Raab zum Fastensuppenessen in die Martinihalle. "Gemeinsam für eine Zukunft ohne Ausbeutung" lautete das diesjährige Motto und auch der Gottesdienst war diesem Thema gewidmet.

"Wir wollen Frauen in ihrem Kampf für ein besseres Leben stärken", betonte Obfrau Monika Petanovitsch. Sie und ihre fleißigen Helferinnen und Helfer durften sich über Einnahmen von 1400 Euro freuen. Der Erlös des Familienfasttages soll dieses Jahr Frauen im Nepal zugute kommen.

Grete Stadner, Monika Petanovitsch, Ernst Mayer, Mathilde Kern und Hildegard Kern.
Monika Petanovitsch, Erika Kohl und Lara Schmidt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen