Coronavirus-Maßnahmen
Besuchsverbot in Güssinger und Jennersdorfer Heimen

Im Alten- und Pflegeheim "Mutter Theresa Haus" in Jennersdorf gilt das Besuchsverbot.
2Bilder
  • Im Alten- und Pflegeheim "Mutter Theresa Haus" in Jennersdorf gilt das Besuchsverbot.
  • Foto: Elisabeth Kloiber
  • hochgeladen von Elisabeth Kloiber

Zum Schutz der älteren Generation und Pflegebedürftigen wurde landesweit in allen Heimen ein striktes Besuchsverbot verhängt. 

JENNERSDORF. Die derzeitige Situation ist gerade für Ältere und Pflegebedürftige besonders herausfordernd. Zum Schutz dieser besonderen Risikogruppe gelten ab sofort im ganzen Land strenge Maßnahmen.

Kein Zutritt

In Altenbetreuungseinrichtungen und Pflegeheimen ist der Besuch von Außenstehenden untersagt. Nur in dringlichen Fällen ist ein Besuch möglich. Es gilt eine Registrierungspflicht und außerdem wird streng auf die Hygiene geachtet.

Auf Anfrage im Mutter-Teresa-Haus in Jennersdorf ist die Stimmung unter den Bewohnern positiv. "Jeder versteht die Situation und weiß, dass es um die eigene Gesundheit geht", heißt es auf Bezirksblätter-Anfrage. Auch die Angehörigen stünden den strengen Sicherheitsmaßnahmen positiv und verständnisvoll gegenüber. Telefonisch werde Kontakt zu den Liebsten gehalten.

Im Alten- und Pflegeheim "Mutter Theresa Haus" in Jennersdorf gilt das Besuchsverbot.
Autor:

Elisabeth Kloiber aus Jennersdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen