Serie "Unsere Erde"
Eltendorf nutzt die Kraft der Sonne

Drei Ökostromanlagen wurden via Bürgerbeteiligung finanziert, sind Bgm. Josef Pfeiffer (rechts) und Andreas Schneemann stolz.
5Bilder
  • Drei Ökostromanlagen wurden via Bürgerbeteiligung finanziert, sind Bgm. Josef Pfeiffer (rechts) und Andreas Schneemann stolz.
  • Foto: Martin Wurglits
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Wenn es um den Umweltschutz geht, will der Bürgermeister nicht zurückstehen. Erst vor kurzem hat Josef Pfeiffer das 220 m² große Dach seines Wirtschaftsgebäudes in Eltendorf komplett mit einer neuen Photovoltaikanlage bedecken lassen.

"Sie hat eine Leistung von 33 kW Peak und versorgt sowohl das Wohnhaus als auch unseren Weinbaubetrieb mit Ökostrom", berichtet der Ortschef und Weinbauer. Und das ist keine Kleinigkeit. "Ein Weinbaubetrieb braucht sowohl zum Heizen als auch zum Kühlen das ganze Jahr über viel Strom."

Photovoltaik auf dem Vormarsch

In der Gemeinde Eltendorf ist Photovoltaik längst kein Nischenphänomen mehr. Rund 30 Haushalte haben sich bereits eine Anlage installieren lassen, dazu kommen drei große Anlagen auf den Dächern öffentlicher Gebäude. Jene auf dem Gemeindeamt und Feuerwehrhaus in Eltendorf ist 2018 in Betrieb gegangen, jene auf Kindergarten und Volksschule 2019. Demnächst folgt die Anlage auf dem Dach des Feuerwehr- und Gemeindehauses in Zahling.

Finanzierung via Bürgerbeteiligung

Was allen drei Projekten gemeinsam ist: Sie wurden über Bürgerbeteiligung finanziert. Insgesamt über 30 Personen aus Eltendorf und Zahling haben mitfinanziert und erhalten für eine Einlage eine Rendite. "Diese beträgt über die gesamte Laufzeit 2,5 Prozent. In Zeiten von Nullzinsen ist das eine gesicherte Geldanlage", hebt Andreas Schneemann von der Firma "Energiekompass" hervor, der die Energieprojekte in der Gemeinde entwickelt und begleitet. In Addition ersparen die drei Anlagen der Umwelt 52 Tonnen CO₂-Emissionen pro Jahr.

Heizen mit Biomasse

Photovoltaik ist aber nicht die einzige Nutzungsart erneuerbarer Energie in Eltendorf und Zahling. Rund 15 Biomasseanlagen auf Basis von Holz versorgen private oder gewerbliche Gebäude mit umweltfreundlicher Heizenergie. Die Gemeinde vergibt für die Stromerzeugung (300 Euro) oder Warmwasserbereitung (150 Euro) via Solarenergie Förderungen zusätzlich zu jenen von Land oder Bund. Geplant ist die Errichtung einer Stromtankstelle für Elektrofahrzeuge vor dem Gemeindeamt. Pfeiffer schwebt zudem ein Photovoltaik-Modell nach dem Vorbild Ollersdorfs vor, bei dem Dächer von Privatgebäuden in einer Gesamtheit für die Stromerzeugung zur Verfügung gestellt werden.

"Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass Österreich weg muss von der Nutzung ausländischen Atomstroms", betont der Bürgermeister. "Mit eigenerzeugter erneuerbarer Energie kann Österreich unabhängig vom Ausland werden."

Kellerstöckl mit Photovoltaik

Ein kleines Mosaiksteinchen will Pfeiffer selber noch dazu beitragen. Auf das Dach seines Kellerstöckls am Hochkogel soll eine kleine Photovoltaikanlage. "Das wäre die erste im Burgenland. Vom Denkmalamt habe ich schon das Okay", verrät er.

Autor:

Martin Wurglits aus Güssing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen