Gemeinde Minihof-Liebau beschließt Glyphosat-Verzicht

Glyphosat ist eine der gängigsten Substanzen zur Unkrautvernichtung.
  • Glyphosat ist eine der gängigsten Substanzen zur Unkrautvernichtung.
  • Foto: Nabu / Eric Neuling
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Der Gemeinderat von Minihof-Liebau hat den Verzicht auf glyphosathaltige Unkrautvernichtungsmittel per Beschluss besiegelt. Bei der Pflege von gemeindeeigenen Flächen kommen künftig umweltverträgliche Alternativen wie etwa Essigessenz zum Einsatz, berichtet Bgm. Helmut Sampt. Außerdem würden in der Gemeinde künftig andere Bepflanzungen vorgenommen.

Da der Verzichtsbeschluss die Glyphosat-Verwendung auf privaten Flächen nicht unterbinden kann, soll die Bevölkerung gezielt über die Umwelt- und Gesundheitsgefahren des Pestizids informiert werden.

Im Bezirk Jennersdorf haben bereits die Gemeinderäte von Eltendorf, Mogersdorf, Jennersdorf, St. Martin an der Raab und Neuhaus am Klausenbach den Glyphosat-Ausstieg beschlossen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen