Sandor Vandor erzählte
Holocaust-Überlebender zu Gast in Rudersdorfer Schule

Der ehemalige ungarisch-jüdische Zwangsarbeiter Sandor Vandor beeindruckte die 4. Klassen der Neuen Mittelschule Rudersdorf.
2Bilder
  • Der ehemalige ungarisch-jüdische Zwangsarbeiter Sandor Vandor beeindruckte die 4. Klassen der Neuen Mittelschule Rudersdorf.
  • Foto: König
  • hochgeladen von Martin Wurglits

An der Neuen Mittelschule Rudersdorf beeindruckte Sandor Vandor die Schüler mit seinen Schilderungen aus dem Kriegsjahr 1945. Der Holocaust-Überlebende und ehemalige ungarisch-jüdische Zwangsarbeiter war damals in St. Anna am Aigen 1945 zum Schanzen eingesetzt. Anlass für den Besuch Vandors war der 80. Jahrestag der Novemberpogrome.

"Über 40 Schülerinnen und Schüler hörten gespannt und teilweise erschüttert den Ausführungen des 93-Jährigen zu", berichtet Organisator Thomas König. "Seine Geschichte, die positive Botschaft ohne Hass und seine Vitalität machen Vandor zu einem außergewöhnlichen und faszinierenden Zeitzeugen."

Der ehemalige ungarisch-jüdische Zwangsarbeiter Sandor Vandor beeindruckte die 4. Klassen der Neuen Mittelschule Rudersdorf.
Von rechts: Thomas König, Elisabeth Weinhandl, Sandor Vandor, Renate Fandl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen