Großer Andrang
Impftag ohne Anmeldung im BITZ Heiligenkreuz

125 Personen haben den Impftag ohne Voranmeldung im Impf- und Testzentrum Heiligenkreuz genutzt.
4Bilder
  • 125 Personen haben den Impftag ohne Voranmeldung im Impf- und Testzentrum Heiligenkreuz genutzt.
  • Foto: BITZ
  • hochgeladen von Elisabeth Kloiber

Vergangene Woche nutzten 125 Personen den speziellen Impftag ohne Voranmeldung im Burgenländischen Impf- und Testzentrum (BITZ) Heiligenkreuz das Impfangebot, um sich mit dem Impfstoff von Janssen (Johnson & Johnson) gegen Covid-19 immunisieren zu lassen. Burgenlandweit haben 1.115 Personen ab 18 Jahren sich impfen lassen.

HEILIGENKREUZ. "Kurz vor 14 Uhr herrschte vor der Grenzlandhalle großer Andrang im Impf-und Testzentrum", erzählt Koordinator Michael Kristan. Unter den Impfwilligen waren auch viele junge Erwachsene anzutreffen, an denen sich das Impfangebot in erster Linie richtete. Deren Motivation sich impfen zu lassen, lag vor allem darin, endlich wieder mehr Freiheiten zu haben, da die Einschnitte für Ungeimpfte bereits zu groß geworden seien und das ständige Testen mit PCR- oder Antigent-Tests nerve, so der Tenor.

2G-Regel in der Nachtgastronomie

In der Nachgastronomie gilt seit kurzem nur mehr die 2G-Regel. Für Zutritt in Bars und Diskos braucht man einen negativen PCR-Test. Laut Kristan beginnen diese auch schön langsam zum Laufen an. "Waren es anfangs rund 10 PCR-Test, so sind es, wenn es in Richtung Wochenende geht, rund 40 Test. Tendenz ist steigend." Geimpft werde hauptsächlich am Wochenende.

Niedergelassene Ärzte sollen bald impfen

Die Impfbereitschaft der Burgenländer ist ungebrochen hoch. Im Bundesländervergleich liegt das Burgenland weiterhin an der Spitze. 67,16 Prozent der Gesamtbevölkerung haben zumindest die erste Teilimpfung erhalten. 59,22 Prozent sind bereits vollimmunisiert (Stand 3. August). Um die Impfbereitschaft auch in jenen Gemeinden zu erhöhen, will das Land das Impfgeschehen von den Impf- und Testzentren hin zu den niedergelassenen Ärzten direkt in die Gemeinden verlegen.

75 Prozent bis Ende August

"Das Ziel ist es, dass bis Ende August mindestens 75 Prozent der burgenländischen Gesamtbevölkerung ihre Impfung erhalten haben", so Landeshauptmann Hans Peter Doskozil in einer Aussendung. Das Land plane daher weitere Impftage ohne Voranmeldung in jene Gemeinde, in denen die Durchimpfungsrate derzeit am geringsten ist. 23 niedergelassene Ärzte haben sich bereit erklärt, in ihren Gemeinden  Impftage ohne Vormerkung anzubieten. 55 Gemeinden sind damit abgedeckt.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen