JES wartet auf Stellungnahme der Firma Kastner

In einem Gespräch mit Mag. Hannes Würkner, dem Presseverantwortlichen der Bürgerliste JES, wurde der genaue Sachverhalt, der zur Absage des am Freitag geplanten Oktoberfestes auf dem REAL-Markt-Gelände führte, nochmals detailliert erläutert.

Mag. Hannes Würkner: "JES ist an die Betreiber des REAL-Stüberls, Moni und Heidi, mit der Idee, gemeinsam ein Oktoberfest zu veranstalten, herangetreten. Denn JES will die heimische Wirtschaft fördern und nicht in gemeindeeigenen Objekten Feste veranstalten um die eigenen (Partei-) Kassen zu füllen. Ca. 6 Wochen vor der Veranstaltung wurde von der REAL-Leitung die Zustimmung eingeholt, und somit war für JES die Sache erledigt.

Beim Zeltaufbau am Freitag kam um ca. 9.30 Uhr der Marktleiter zu den Stüberl-Betreibern und dem ebenfalls anwesenden Reinhard Deutsch und informierte, dass es eine Beschwerde gäbe, weil die Veranstaltung weder bei der BH noch bei der Gemeinde gemeldet sei. Daraufhin hat JES zuerst bei der BH vorgesprochen und dort bestätigt bekommen, dass die Veranstaltung, wenn diese über die Gastronomie-Betreiber laufe, keine behördliche Genehmigung notwendig habe.

In der Zwischenzeit versuchte Bgm. Bernhard Hirczy Reinhard Deutsch zu erreichen. Reinhard Deutsch ging daher direkt zum Bgm. aufs Gemeindeamt, um den Sachverhalt abermals klarzulegen. Dort wurde ihm bei dem Gespräch, dem auch ein zuständiger Gemeinde-Mitarbeiter beiwohnte, bestätigt, dass die Vorgehensweise den Richtlinien entspräche. Lediglich wurde darauf hingewiesen, dass es für das von einem Dritten ausgeliehene Veranstaltungszelt ein Sicherheitszertifikat geben müsse, doch dieses könne, wenn es entspräche, nachgebracht werden.

Kurz vor Mittag bekam der Marktleiter des REAL Marktes einen Anruf von der Kastner-Zentrale in Zwettl, welcher beinhaltete, dass der Eigentümer auf seinem Privatgrund keine politische Veranstaltung zuließe.

Da die Wünsche eines Eigentümers zu respektieren sind, war es für JES somit eine Selbstverständlichkeit, die Veranstaltung abzusagen. Ob der Grundeigentümer an diesem Vormittag aktiv informiert wurde ist JES nicht bekannt, ein persönliches Gespräch konnte bisher noch nicht erreicht werden.

Die Betreiber des REAL-Stüberls sind allgemein sehr bemüht und eine Bereicherung für die Gastronomie in Jennersdorf. Dass sie nun völlig unverschuldet in diese unangenehme Situation geraten sind, tut Reinhard Deutsch und dem ganzen JES Team persönlich sehr leid."

Mag. Hannes Würkner und das JES-Team

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen