Mühlgraben: Neue Wohnungen als Beitrag gegen die Abwanderung

Gleichenfeier: Mit den ersten Mieterinnen freuen sich OSG-Chef Alfred Kollar (re.) und Vbgm. Philipp Knaus (2.v.r.).
4Bilder
  • Gleichenfeier: Mit den ersten Mieterinnen freuen sich OSG-Chef Alfred Kollar (re.) und Vbgm. Philipp Knaus (2.v.r.).
  • hochgeladen von Martin Wurglits

780.000 Euro investiert die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) in eine Wohnanlage, die derzeit gegenüber dem Mühlgrabler Gemeindeamt errichtet wird. Sechs Wohnungen zwischen 63 und 75 m2 Größe wird das Gebäude umfassen, fünf sind schon vergeben, berichtet OSG-Obmann Alfred Kollar bei der Gleichenfeier.

"Mehrheitlich werden junge Leute einziehen. Ein wichtiger Beitrag, um Abwanderung zu verhindern", freute sich Vbgm. Philipp Knaus. Geplant wurde die Anlage von Architekt Ernst Halb, errichtet unter der Federführung der Baufirma Niederer.

Aktuell betreibt die OSG im Bezirk Jennersdorf acht Baustellen, eine neunte kommt 2018 in Heiligenkreuz hinzu. Das gesamte Investitionsvolumen beziffert Kollar mit rund 12 Millionen Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen