Oleanderfest in Rax

31Bilder
Wo: Oleandergarten, Rax-Raxer Hauptstraße 41, 8380 Rax auf Karte anzeigen

Mit Fanfare, Krönung von Oleander-Prinzessin und Oleander-Prinzen sowie einem Festzug wurde das Oleanderfest in Rax am Samstag, 10.August 2013 gefeiert. Mit der Begrüßung und Ansprache von Bgm. Willi Thomas und Grußworten und dem Segen von Dechant und Stadtpfarrer Mag. Norbert Filipitsch wurde das Fest am Nachmittag eröffnet. Der Gesangverein Jennersdorf unter der Leitung von Andrea Werkovits, sowie die japanische Sängerin June Makino sorgten für den musikalischen Teil der Feierlichkeiten. Bei Speis und Trank konnten die Besucher sich noch bis in den späten Abend den wunderschönene Blüten der Oleanderzüchtungen erfreuen. Die Gruppe Milovits sorgte am Abend für musikalische Unterhaltung.

Der Oleander, die Blume von Hiroshima

Der Oleander ist die offizielle Blume von Hiroshima. Nach der Zerstörung der Städte Hiroshima und Nagasaki durch den Abwurf der Atombomben im August 1945 hat der blühende Oleander durch seine Überlebenskraft und Stärke den Menschen wieder Hoffnung und Willen zum Überleben gegeben. „Als es hieß, 75 Jahre lang würde hier nie wieder ein Baum wachsen, aber schon ein Jahr später der Oleander blühte, hatten wir Überlebende wieder Mut gefasst.“ sagte der Bürgermeister von Hiroshima, der den Angriff überlebte, 34 Jahre später.
Heute ist der Oleander Hiroshimas offizielle Blume.

Oleanderdorf Rax...

...ist ein Projekt der Burgenländischen Dorferneuerung, der Stadtgemeinde Jennersdorf und des Vereins Oleander Haus, der im Juni 2012 gegründet wurde. Wilhelm Hufnagl, Obmann des Vereins OLEANDER HAUS hatte die Idee zu diesem Projekt:
"Die Tatsache, dass viele EinwohnerInnen von Rax Oleander besitzen - und lieben - ,es in Rax einen Oleander-Liebhaber und -Züchter gibt, und es die Tradition im Burgenland, im Pannonischen Raum gibt, in Parkanlagen, Gärten und Innenhöfen den Oleander als ganzjährig blühenden Strauch aus dem mediterranen Raum zu pflegen, konnte die Verwirklichung dieser Idee vorantreiben. Das Südburgenland hat die meisten Sonnentage von Österreich und damit ein bevorzugtes Klima: Eine ideale Voraussetzung, sich mit Oleandern zu beschäftigen und für Rax einen neuen Anziehungspunkt zu schaffen."

Oleander im Freiland überwintern

40 verschiedene Oleandersorten sind im OLEANDER HAUS vertreten. Die Farben reichen von rein weiß über zart rosa bis dunkelrosa, rot bis dunkelrot, von zart gelb bis vanillegelb und mehrere Nuancen von lachsfarben in einfachen und gefüllten Blütenformen, manchmal auch doppelte Blüten. Die Wuchsformen sind ebenso unterschiedlich: von Zwergformen bis zum breitauslagernden Busch oder Baum. Im OLEANDER HAUS gibt es auch Exemplare, die schon Jahrzehnte alt sind, manche über 60 Jahre. Bei Experimenten mit der Überwinterung im Freiland konnten bisher schon langanhaltende Erfolge erzielt werden.

Mehr Informationen für OleanderliebhaberInnen:
www.oleanderhaus.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen