Vandalismus im Freibad Jennersdorf

Unbekannte Täter warfen Mistkübel ins Becken. Die Freibad-Mitarbeiter nahmen in der Früh die Reinigungsarbeiten auf.
3Bilder
  • Unbekannte Täter warfen Mistkübel ins Becken. Die Freibad-Mitarbeiter nahmen in der Früh die Reinigungsarbeiten auf.
  • Foto: Stadtgemeinde Jennersdorf
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Vandalen haben in der Nacht vom 4. auf den 5. Juli das Freibad Jennersdorf heimgesucht. Die unbekannten Täter warfen Liegebänke, Eisenbänke und Abfallkübel ins Wasser und beschädigten das Edelstahlbecken, berichtet Bgm. Bernhard Hirczy. Tischtennistische wurden umgeworfen und seien jetzt kaputt, so der Stadtchef weiter.

"Die Mitarbeiter des Bads haben die Mängel sehr schnell behoben. Auch die Wasserfilter mussten gereinigt werden, damit das Badewasser für die Besucher unbedenklich ist", erklärt Hirczy.

"Eisenbänke oder Beton-Mistkübel können das Edelstahlbecken durchschlagen, und dann wäre das betroffene Becken für einige Tage oder Wochen gesperrt. Der Schaden ist dann enorm", warnt Hirczy.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Stadtgemeinde Jennersdorf stellt außerdem für sachdienliche Hinweise eine Belohnung von 2.000 Euro in Aussicht.
"Künftig wird es verstärkt Patrouillen der Polizei geben. Auch Kameras werden installiert", kündigt Hirczy an.

Ein vergleichbarer Akt von Vandalismus im Freibad hatte bereits im Juli 2014 die Polizei und die Stadtgemeinde beschäftigt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen