Alle Ergebnisse der letzten Fußballrunde
1. Klasse Süd: St. Martin feiert Aufstieg - ASV Gemeinde Tobaj muss absteigen

16Bilder

Die Würfel sind gefallen, die letzte Runde in den südburgenländischen Fußball-Ligen sind gespielt, die Ergebnisse stehen fest. Dabei hatte es das letzte Rundenspiel durchaus in sich: Aufstieg, Abstieg, Klassenerhalt alles ist vertreten.


1. Klasse Süd


Als Aufsteiger in die 2. Klasse Süd standen St. Martin an der Raab und Jabing bereits einige Runden vor Schluss fest. Wobei sich die St. Martiner den Vizemeistertitel holten.
Aufregender hingegen entpuppte sich der Abstiegskampf. Gleich sieben Teams mussten um den Klassenerhalt zittern. Strem, ASV Gemeinde Tobaj und St. Michael: Jeden konnte es treffen. Am Ende müssen die Tobjaer aufgrund einer Rückreihung bei Punktegleichheit (Anm. Spielabbruch im Spiel gegen Wiesfleck) den Gang in die 2. Klasse antreten. Kleiner Lichtblick für Tobaj. Mit Nikola Golenja (SV Eltendorf) und Torschützenkönig Lukas Spirk (SV Eberau) konnten zwei Top-Neuzugänge verpflichtet werden. 

Oberdorf: Strem 5:2 (3:1)
Kemeten : Neuhaus am Klausenbach 3:2 (1:2)
ASV Haustechnik Reicht St. Martin / Raab : Unterschützen 3:2 (1:0)
Kukmirn : Buchschachen 1:1 (1:0)
Wiesfleck : Bad Tatzmannsdorf 2:4 (0:2)
Goberling : Sankt Michael 3:3 (1:2)
Jabing : Gemeinde Tobaj 5:0 (2:0)

2. Klasse Süd B

Hochspannung herrschte auch in der 2. Klasse. Am Ende war das Torverhältnis ausschlaggebend, Wallendorf verpasste knapp den Aufstieg. Welgersdorf wurde Meister. 

Rohrbrunn : Sulz 1:6 (1:2)
Wallendorf : Mogersdorf 4:2 (2:1)
Minihof-Liebau : Welgersdorf 1:6 (0:3)
Ollersdorf : Gerersdorf 5:2 (1:1)
Kirchfidisch : Burgauberg 1:3 (1:1)
Wolfau : Dobersdorf 0:2 (0:2)

2. Liga Süd

Güssing feierte vor Heimpublikum den Meistertitel und Aufstieg in die Burgenlandliga. 
Heiligenkreuz konnte ebenfalls feiern. Auf dem letzten Zacken schafften die Lafnitztaler, mit Unterstützung der Jennersdorfer, den Klassenerhalt. Deutsch Kaltenbrunn stand bereits als Absteiger ferst. 
Goalgetter Lukas Spirk (SV Eberau) wurde mit 34 Treffern die Torschützenkönig.

Güssing : Deutsch Kaltenbrunn 4:1 (2:1)
Heiligenbrunn : Schlaining 1:1 (0:0)
Großpetersdorf : Jennersdorf 2:5 (2:0)
Rudersdorf : Mühlgraben 1:0 (0:0)
Rechnitz : Heiligenkreuz 1:2 (1:0)
SpG Edelserpentin : SV Marsch Neuberg 3:2 (1:0)
Eberau : Olbendorf 6:1 (4:1)
Grafenschachen : Rotenturm 4:2 (2:1)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen