Karate: Vienna Open
Gold und Silber für Rohrbrunnerin Lea Popp

Lea Popp freute sich über ihren ersten Sieg bei den Vienna Open.
  • Lea Popp freute sich über ihren ersten Sieg bei den Vienna Open.
  • Foto: Karateclub Fürstenfeld
  • hochgeladen von Elisabeth Kloiber

Bei den 18. Vienna Open nahmen ca. 450 Karate-Athleten aus 20 verschiedenen Nationen teil. Auch am Start war die Rohrbrunnerin Lea Popp.   

Popp, die für den Karateclub Fürstenfeld an den Start ging, konnte sich zum ersten Mal über Gold und Silber freuen. Gold errang die junge Rohrbrunnerin im Kumite U21 über 55 kg, indem sie die Wienerin Yazan Aleyna mit 2:1 besiegte.

Im Finale der Kategorie Kumite Senioren bis 61 kg unterlag Lea Popp der Brasilianerin Érica Carla Castro dos Santos mit in 3:5 Punkten und holte somit die Silbermedaille.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen