Jennersdorf Blackbirds: Playoff muss warten

Christoph Astl war mit 23 Punkten der beste Werfer der Blackbirds.
  • Christoph Astl war mit 23 Punkten der beste Werfer der Blackbirds.
  • hochgeladen von David Marousek

Nichts wurde es mit einem Heimsieg beim Debüt von Sebastian Koch für die Blackbirds. Tabellenführer D.C. Timberwolves aus Wien holte im Güssinger Aktivpark knapp mit 73:67 den Sieg. Damit gewann das offensivstärkste Team, die Timberwolves, gegen das Defensivstärkste aus Jennersdorf. Es war gleichzeitig die erste Heimniederlage für die Blackbirds seit vier Spielen. 
In den verbleibenden vier Runden des Grunddurchgangs bleibt der Mannschaft von Headcoach Daniel Müllner aber noch genügend Zeit um den einen nötigen Sieg zu holen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen