Nun auch Kleinmöbel und Designmode
Jennersdorfer Second-Hand-Warenhaus baut Sortiment aus

Acht Frauen über 50 haben in dem sozial-ökologischen Betrieb mittlerweile Arbeit gefunden.
12Bilder
  • Acht Frauen über 50 haben in dem sozial-ökologischen Betrieb mittlerweile Arbeit gefunden.
  • Foto: Martin Wurglits
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Der Weg, ausgediente Alltagsgegenstände an den Mann bzw. die Frau zu bringen, findet in Jennersdorf eine Fortsetzung. Das Warenhaus "Iduna" nimmt nun auch gespendete Kleinmöbel auf, um sie - nach eventuell notwendigen Reparaturen - wieder zu verkaufen.

Ausgebaut wird außerdem die Idee, Alttextilien zu verwerten und aus ihnen mit Hilfe einer Designerin neue Modestücke zu machen, berichtet Geschäftsführerin Ingrid Kornberger.

Vom Flohmarkt zum Warenhaus

Ihre Initiative "Iduna" startete 2014 aus einem unregelmäßig stattfindenden Flohmarkt. "Inzwischen ist daraus ein Warenhaus mit acht Vollzeit-Mitarbeiterinnen und zwei geringfügig Beschäftigten geworden. Wir geben Frauen über 50 Jahre eine Chance, die sie sonst auf dem Arbeitsmarkt kaum hätten", betont Kornberger den Charakter des Sozialunternehmens.

Gespendete Waren

Alles, was in den Iduna-Räumen im früheren Zielpunkt-Gebäude in der Hauptstraße angeboten wird, ist "second hand" und gespendet. Haushaltswaren, Bekleidung, Heimtextilien, Spielwaren, Bücher, Sportartikel und Musikinstrumente sind hier zu günstigen Preisen zu haben. Was reparierbedürftig ist, wird repariert und wieder verkaufsfähig gemacht.

Das gilt neuerdings auch für Kastl, Kommoden, Einzelbetten, Tische, Sessel und andere Kleinmöbel. Im Bedarfsfall bietet Iduna dafür ein Abhol- und Bringservice an.

LEADER fördert

Für den Ausbau des Projekts in den kommenden drei Jahren gibt es Fördermittel aus dem EU-Regionalprogramm LEADER. Von den 245.000 Euro Gesamtkosten übernehmen EU, Bund und Land 80 Prozent, berichten Walter Temmel und Gerhard Pongracz von der LEADER-Aktionsgruppe "Südburgenland plus". Geplant sind die Aufnahme weiterer weiblicher Arbeitskräfte und Workshops zum Thema Wiederverwertung, die externen Intressierten angeboten werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen