05.02.2018, 13:15 Uhr

Sozialverein "Vamos" baut in Windisch Minihof aus

Die Zahl der vom Verein "Vamos" betreuten Personen soll durch den Umbau von 40 auf bis zu 50 steigen. (Foto: Vamos)

870.000 Euro werden mit Hilfe der EU und des Landes investiert

Der Sozialverein "Vamos" wird ab März seine Räumlichkeiten in Windisch Minihof umfassend ausbauen. Geplant sind der Zubau einer Werkstätte sowie die Sanierung und der Umbau des bestehenden Gebäudes, sagt Geschäftsführer Gerhard Kuich.

"Vamos" betreut derzeit 40 Personen mit Behinderungen oder anderen Einschränkungen, die es ihnen schwer machen, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. "Wir bieten zum einen eine Produktionsschule an, um Jugendliche ausbildungsreif zu machen oder ihnen die Voraussetzungen für eine Lehrstelle zu bieten", erläutert Kuich. Das zweite Standbein ist die Beschäftigungstherapie für schwer Behinderte. Sie arbeiten in Küche, Konditorei, Landschaftspflege oder Wäscherei.

Der Ausbau des Gebäudes wird laut Kuich rund 870.000 Euro kosten und aus Mitteln der Europäischen Union und der Landesregierung gefördert. Vorgesehen sind unter anderem eine Vergrößerung der Küche, der Einbau eines Lifts, eine thermische Sanierung und ein Fernwärmeanschluss. Ende September sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. "Danach können wir unsere Betreuungskapazität auf 45 bis 50 Personen aufstocken", freut sich Kuich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.